Samstag, 28. April 2012

Endlich: die schönste Zeit das Jahres hat heute wieder begonnen!



Endlich ist es wieder soweit: von heute an bis zum Sonntag, dem 13. Mai (!) dauert die diesjährige Oktav-Wallfahrt zur Trösterin der Betrübten in der Kathedrale von Luxembourg.
Hier könnt Ihr live dabeisein:
http://news.rtl.lu/news/livestream/oktav_livestream/

Dieses Jahr ist unser Erzbischof der Oktavprediger. Da er ein begnadeter Prediger ist, freue ich mich schon sehr auf die verschiedenen Ansprachen! Jeden Tag um 16 Uhr ist Pontifikalandacht mit Predigt.

Mittwoch, 25. April 2012

Rosenkranz Heiliger Geist



http://de.dawanda.com/product/30635229-Rosenkranz-Heiliger-Geist-Bronze

Die Medaille an diesem Rosenkranz ist sehr vielseitig: Heiliger Geist, aber auch Wundertätige Medaille und Skapulier. Ich warte derzeit noch auf eine Nachbestellung, denn ich denke, nur diese Medaille an einer schlichten Bronzekette, das wäre auch schön..und gleichzeitig praktisch, sozusagen 3 in 1 ;-)

Wegen dem Hl. Geist habe ich als Perlen Karneol verwendet, wegen dem flammenähnlichen schön knalligen Orangerot.
Das Kreuz ist auch sehr schön: Alpha und Omega, Heiliger Geist und Lamm Gottes.

Samstag, 7. April 2012

Das neue Leben einer Messweinflasche....

Es war einmal: eine Messweinflasche, so ähnlich wie diese:


Zusammen mit 2 ihrer "Geschwister" wurde ihr Inhalt bestimmt für eine ganz besondere Messfeier: eine Bischofsweihe!
Normalerweise hätte sie anschließend ihre letzte Reise in den Glascontainer angetreten.... aber diesmal sollte es anders kommen, wenn auch nicht weniger schmerzhaft für sie ;-)
Ein Mann steckte sie und die anderen beiden in eine Tüte und sie wurden in einen dunklen Keller gebracht. Dort bekamen sie zuerst ein heisses Schaumbad und ihre Etiketten wurden abgelöst. Dann, oh Schreck, kam der Mann mit einem grossen Hammer und zerschlug sie  zu Scherben.


So verbrachten die drei ehemaligen Flaschen den ganzen Winter im dunklen kalten Keller-Atelier, nur ab und zu kam eine Spinne vorbei....
Doch kaum wurde es draussen ein bisschen wärmer, kam ab und zu eine Frau vorbei. Eines Abends nahm diese Frau die Glasscherben und legte sie in einen dunklen kleinen Raum, der plötzlich ganz heiss wurde, immer heisser und heisser, den Scherben wurde schon ganz weich.... dann ging die Tür dieses kleinen Raumes auf und die Frau nahm sie mit einer Zange heraus und hielt sie in noch eine viel grössere Hitze: die Scherben verloren ihre letzte Fassung und zerschmolzen zu Klumpen, die von der Frau zu Streifen gezogen wurden.

Diese Streifen wurden nun an dem Brenner in der heissen Flamme zu vielen kleinen Perlen verarbeitet und kamen wieder in diesen heissen kleinen Ofenraum zum langsamen Abkühlen.


Dann kamen die Perlen wieder in eine warmes Schaumbad, wurden innen gereinigt und schliesslich verarbeitet.

Und so sieht das neue Leben der ehemaligen Messweinflaschen jetzt aus:


Montag, 2. April 2012

Sainte Jeanne d'Arc, Protectrice de la France



Zum 600jährigen Jubiläumsjahr ihrer Geburt und 90jährigen Jubiläum ihrer Heiligsprechung:



Die antike Silbermedaille der Jeanne d‘Arc ist anders als alle anderen die ich von dieser aussergewöhnlichen Heiligen habe. 
Sie zeigt die Heilige in Kampfrüstung, mit dem Schwert in der Hand und einem wachen entschlossenen Blick, mit dem sonst nur der Erzengel Michael dargestellt wird. Lange habe ich nach passenden Teilen für diese Medaille gesucht.

Kreuz und Mittelteil sind handgegossen aus Sterlingsilber, nach alten Originalen. Beide zeigen die Croix de Lorraine, der Heimatregion von Jeanne, mit dem typischen Doppelbalken und der Distel.

Die Aveperlen sind 8mm Perlmutt als Symbol für ihre jungfräuliche Reinheit. 
Die Paterperlen sind geschnitzte Korallen.Sie stehen für den Märtyrertod der Heiligen den sie noch in ihrer Jugend erlitt, deshalb die Knospenform der Perlen.

Besucher


-Besucherzähler-