Mittwoch, 19. Oktober 2011

Ein ganz besonderer Heilige Hedwig von Schlesien Rosenkranz



Dieser Rosenkranz ist mein bisher teuerster gewesen, das liegt an den zur Zeit horrenden Silberpreisen und daran, dass mein Mann ihn als Geschenk für eine ganz besondere Persönlichkeit haben wollte! Und für ihn nur das Allerbeste gerade gut genug war ;-)

Die richtigen Teile zu finden war allerdings gar nicht so leicht. Schliesslich sollte es ja ein ganz besonderer und persönlicher Rosenkranz werden. Da wurde das Internet nach  Schutzheiligen bestimmter Gegenden und Städte durchforstet, Kataloge mit Heiligenmedaillen und Kreuzen gewälzt und ich habe sämtliche Schubladen mit meinen Schätzen ausgeleert und durchwühlt.

Das Thema stand bald fest: der zu Beschenkende ist ein grosser Marienverehrer, deshalb das Mittelteil aus der 50jährigen Souvenirmedaille von Lourdes aus dem Jahre 1908.
Blau, die Farbe der Gottesmutter für die Aveperlen war ja ein Muss.
Da der Empfänger ein Deutscher ist, stammen die Steine aus Idar-Oberstein. Olivenholz aus dem Heiligen Land wurde zu den Paterperlen.
Das schwere Sterlingsilberkreuz war eines meiner bestgehüteten Lieblingsteile, die ich nur ab und zu mal aus der Schatulle nehme, anschaue und wieder verpacke. Es herzugeben war schon ein mittelschweres Opfer, aber es passt wirklich wunderschön dazu.
Dann zur Medaille: das war der schwierigste Teil: ich wusste ja dank Internetrecherche ziemlich schnell welche Heilige ich nehmen wollte, fand aber keine Medaille. Also habe ich die kurzerhand selbergemacht. Das Bild ist ein Medaillon aus einer Berliner Kirche, was natürlich doppelt gut zum Beschenkten passt.

Am letzten Sonntag, übrigens Festtag dieser heiligen, war ja bei uns Bischofsweihe und der zu Beschenkende einer der Mitweihenden. Dabei hat sich dann die Gelegenheit ergeben, den Rosenkranz zu überreichen und es war für meinen Mann und für mich und unsere Tochter auch, eine wunderschöne Begegnung und ein sehr liebes Gespräch, das wir nie vergessen werden. Wir durften sogar noch 2 Erinnerungsbilder knipsen, die sind aber persönlich und ich werd sie hier nicht einstellen.

Nur so als Randinformation, damit ihr nicht denkt, ich hätte dabei unseren neugewählten Erzbischof vergessen... natürlich werde ich auch für unsern neuen Erzbischof, ( der wirklich eine gute Wahl ist und auf den wir uns schon sehr freuen) eine ganz besonderen Rosenkranz machen....der bedarf aber noch etlicher Stunden Arbeit....das Rohmaterial ist aber schon gesichert ;-)

Montag, 17. Oktober 2011

Samstag, 8. Oktober 2011

Ein wunderschön geschriebener Artikel...

...über meine Rosenkränze und die Gedanken und Überlegungen dahinter.
Vielen Dank an den Journalisten und Historiker Herrn Marc Jeck, der es meisterlich geschafft hat, meine Überzeugungen und einfachen Gedanken in solch wunderbare Worte zu kleiden!

Freitag, 7. Oktober 2011

Zum Rosenkranzfest ein ganz besonderer Rosenkranz !



Diese 34mm grosse Sterlingsilber-Medaille war eigentlich ein fester Bestandteil meiner "Geb ich nicht her" Sammlung! Wiese ich sie nun doch hergebe, dazu später mehr...

Sie stammt aus den USA, circa 1948-1950 und zeigt die Jungfrau Maria die den Rosenkranz an 2 Heilige übergibt. Dabei gefällt mir am besten, dass unten vor der Jungfrau ein Hund sitzt der entweder eine Blume oder eine Fackel im Maul trägt und zur Jungfrau aufsieht.
Auf der anderen Seite ist der Hl. Dominikus mit seinen Attributen zu sehen.

Die Medaille ist statt Kreuz am Rosenkranz befestigt.Dafür habe ich dann aber ein Mittelteil gewählt, wo ein Kreuz drin ist. Es ist eine Vierwegmedaille, ebenfalls aus Sterlingsilber.
Die Perlen sind Olivenholz aus Bethlehem und mattierter Quarz.

Erhältlich auf meiner Homepage!
http://www.rosenkranz-atelier.com

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Heiliger Aloysius und Congregatio Mariana Vintage Zehner Rosenkranz




Aveperlen: 10mm Halbedelsteinkugeln. Der Stein hat nadelartige goldglänzende Einschlüsse, aber ich kenne den Namen nicht.Kombiniert mit Bronzefiligran.
Paterperle: farblich harmonierende handgefertigte Künstler-Glasperle.Bronzekappen.
Mittelteil: verziertes Bronze-Oval.
Medaille: Fast 50mm grosse schwere Messingmedaille,sehr schön gearbeitet.
Auf der Vorderseite der hl. Aloysius in Anbetung, umgeben von Engeln. Lateinisches Fürbittgebet ringsum. Auf der Rückseite die Jungfrau Maria mit dem Jesuskind auf dem Arm, das einer sitzenden Person eine Lilie überreicht. Inschrift: Sancta Maria, suscipe me in servum perpetuum. Congregatio Mariana.

Er ist auf meiner HP eingestellt:

Besucher


-Besucherzähler-