Montag, 12. Dezember 2011

Ein ganz besonderer Theresia von Lisieux Rosenkranz



Im Mittelteil dieses Rosenkranzes befindet sich ein kleiner Plastikbehälter mit Erde vom Sarg der
Hl. Theresia als sie 1919 umgebettet wurde.
Er ist jetzt auf meiner Homepage und wartet auf ein neues Zuhause bei einem Freund oder einer Freundin der Heiligen Theresia. :-)
http://www.rosenkranz-atelier.com

Dienstag, 6. Dezember 2011

Rosenkranz "Frieden mit Gott, mit den Nachbarn und unter den Völkern"



Ein immer wieder aktuelles Thema! Als Zeichen der Hoffnung auf diesen Frieden, den schlussendlich jeder von uns erstmal in seinem persönlichen Frieden mit Gott beginnen muss, habe ich grüne Halbedelsteinperlen benutzt, da Grün ja die Farbe der Hoffnung ist.
Die Paterperlen sind Olivenholz aus Jerusalem, auch passend zum Thema gewählt.
Mittelteil und Kreuz sind handgegossene Repliken alter Originale in Sterlingsilber.

Das Mittelteil ist eher was für Hardcore-Katholiken, da es den Petersdom zeigt, der auf dem Globus thront :-)
Das Kreuz trägt vorne die englische Aufforderung: Frieden mit Gott, Frieden mit dem Nachbarn,Frieden unter den Völkern. Auf der Rückseite ist ein altes Gebet, das damals mit 300 Tagen Ablass verbunden war.

Hier erhältlich:
http://de.dawanda.com/product/25705873-Rosenkranz-Sterlingsilber-Weltfrieden

Montag, 5. Dezember 2011

Santiago de Compostela Pilger Rosenkranz




Aveperlen: echte Zuchtperlen
Paterperlen: 10mm Firecrab Achat in meerblau mit Silberrondellen und facettiertem Kristall.
Mittelteil: Sterlingsilber, handgegossen nach altem Original. Pilgermuschel mit Jakobuskreuz.
Kreuz: Sterlingsilber, handgegossen nach altem Original. Jakobuskreuz.
Jetzt hier: 

Freitag, 2. Dezember 2011

Grosser Bronze-Rosenkranz


 Dieser Rosenkranz hat ein sehr schönes 75mm langes Bronzekreuz, mit Maria und dem Kind auf einer Seite und dem gekreuzigten Heiland auf der anderen.
Auch das Mittelteil ist was ganz Besonderes, ein Marienmedaillon im Ikonenstil.
Beide Teile sind handgegossene Bronze, nach altem Original und hier zu finden:
http://www.rosenkranz-atelier.com

Mittwoch, 30. November 2011

Jungfrau von Guadalupe Rosenkranz

Jedes Jahr mache ich einmal einen Rosenkranz mit diesen wunderschönen hartvergoldeten und emaillierten Teilen, meistens in Lapis und Koralle. Diesmal habe ich zur Abwechslung 8mm Koralle genommen und als Paterperlen blaue Jade.

Mittwoch, 16. November 2011

Schmerzensreicher Rosenkranz in Lava und Koralle


Seit längerer Zeit mal wieder ein schmerzensreicher Rosenkranz: schwarze Lava und rote Korallerosen und   Dornenkrone-Bronzeteile.

Samstag, 12. November 2011

Rosenkranz-Armbänder





In den letzten Tagen habe ich wieder neue Rosenkranzarmbänder gemacht.
Ich trage selbst fast immer eins. Es ist sehr praktisch: Einerseits normaler Schmuck und andererseits ein immer bereiter rosenkranz für das "schnelle Gebet ziwchendurch". Manchmal reicht es auch schon, das Kreuz oder Medaillon am Armband zu sehen, um ein kurzes Gebet zu sprechen... Ich mache 2 Arten von Armbändern: die mit den kleinen Perlen haben einen kompletten 5 Gesätze Rosenkranz und sind unauffälliger beim Tragen. Die mit den grösseren Perlen sind von normalen Armbändern nicht zu unterscheiden, haben aber nur ein Gesätz.

Donnerstag, 3. November 2011

Bin einfach nur sprachlos...und überwältigt!!!


Als ich den Hl.Hedwig Rosenkranz verschenkte und der Empfänger mich fragte, ob denn auch meine Adresse irgendwo vermerkt wäre, machte ich mir anschliessend schon Hoffnung auf vielleicht ein kleines Dankekärtchen so wie das von den netten Schwestern von Mutter Angelica aus Birmingham (siehe Post vom 19.September).
Aber als ich dann gestern eine Nachricht im Briefkasten hatte, dass ich ein Paket auf der Post abholen sollte und man mir dort dieses Paket überreichte, war das wie Weihnachten, Geburtstag und alle andern Feiertage zugleich.
Obenauf lag ein sehr lieber, persönlicher Brief, den ich mir als Mutmacher einrahmen werde, wenn ich mal wieder meine Depri habe und denke dass es doch besser wäre wieder in den Schulbetrieb zurückzukehren als meine Rosenkränze zu machen...
Dann war da eine schöne Kiste voll gefüllt mit Schätzen: lauter Kreuzen, Medaillen, alten Rosenkränzen und sogar einer echten Agnus Dei Medaille, mit der Anmerkung, die könne ich vielleicht gut gebrauchen in meiner Arbeit ...

und der absolute Knüller: ein Rosenkranz den Schwester Lucia (!!!) selbst geknüpft hat und persönlich dem Besitzer meines Hedwig Rosenkranzes geschenkt hatte...und er schreibt, der wäre bei mir bestimmt gut aufgehoben!!!
Ich sass nur da an unserem Wohnzimmertisch, total geschockt und die Tränen rannen meine Wangen runter. Meine Tochter war sprachlos, was bei ihr sonst eigentlich nie vorkommt und mein Mann war ebenfalls fassungslos vor Freude!
Natürlich werde ich einen Dankesbrief schreiben, weiss aber gar nicht so recht, wie ... ich werde das Erlebnis erst mal ein paar Tage sacken lassen.

Gerade erst vorletzte Woche hatte ich wieder so eine Situation wo ich das Rosenkranzmachen in Frage gestellt habe und mich schuldig gefühlt habe, dass ich nicht mehr in der Schule tätig bin, da ich dort doch bestimmt mehr für Gott tun könnte, usw.... obwohl mein Mann mir immer wieder sagt, dass die Rosenkränze meine Berufung seien...aber manchmal höre ich nicht auf meinen Mann ;-) und da habe ich im Gebet wieder mal den Herrn bestürmt, dass er mir doch bitte ein klares Zeichen senden sollte, ob oder ob nicht..... naja diese Antwort hab ich ja wohl jetzt erhalten und das auch noch von einem seiner hohen Angestellten persönlich ;-)))

Mittwoch, 2. November 2011

Auto Rosenkränze




In den letzten Tagen waren wir wieder an der belgischen Nordsee und wie immer war ich dort wieder sehr fleissig.
 Diesmal sind neben einem Olivenholz-Rosenkranz und diversen Armbändern, die ich noch nicht fotografiert habe, einige neue Auto Rosenkränze entstanden.
Alle sind hier zu sehen und kaufen ;-)
http://de.dawanda.com/shop/Rosenkranz-Atelier

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Ein ganz besonderer Heilige Hedwig von Schlesien Rosenkranz



Dieser Rosenkranz ist mein bisher teuerster gewesen, das liegt an den zur Zeit horrenden Silberpreisen und daran, dass mein Mann ihn als Geschenk für eine ganz besondere Persönlichkeit haben wollte! Und für ihn nur das Allerbeste gerade gut genug war ;-)

Die richtigen Teile zu finden war allerdings gar nicht so leicht. Schliesslich sollte es ja ein ganz besonderer und persönlicher Rosenkranz werden. Da wurde das Internet nach  Schutzheiligen bestimmter Gegenden und Städte durchforstet, Kataloge mit Heiligenmedaillen und Kreuzen gewälzt und ich habe sämtliche Schubladen mit meinen Schätzen ausgeleert und durchwühlt.

Das Thema stand bald fest: der zu Beschenkende ist ein grosser Marienverehrer, deshalb das Mittelteil aus der 50jährigen Souvenirmedaille von Lourdes aus dem Jahre 1908.
Blau, die Farbe der Gottesmutter für die Aveperlen war ja ein Muss.
Da der Empfänger ein Deutscher ist, stammen die Steine aus Idar-Oberstein. Olivenholz aus dem Heiligen Land wurde zu den Paterperlen.
Das schwere Sterlingsilberkreuz war eines meiner bestgehüteten Lieblingsteile, die ich nur ab und zu mal aus der Schatulle nehme, anschaue und wieder verpacke. Es herzugeben war schon ein mittelschweres Opfer, aber es passt wirklich wunderschön dazu.
Dann zur Medaille: das war der schwierigste Teil: ich wusste ja dank Internetrecherche ziemlich schnell welche Heilige ich nehmen wollte, fand aber keine Medaille. Also habe ich die kurzerhand selbergemacht. Das Bild ist ein Medaillon aus einer Berliner Kirche, was natürlich doppelt gut zum Beschenkten passt.

Am letzten Sonntag, übrigens Festtag dieser heiligen, war ja bei uns Bischofsweihe und der zu Beschenkende einer der Mitweihenden. Dabei hat sich dann die Gelegenheit ergeben, den Rosenkranz zu überreichen und es war für meinen Mann und für mich und unsere Tochter auch, eine wunderschöne Begegnung und ein sehr liebes Gespräch, das wir nie vergessen werden. Wir durften sogar noch 2 Erinnerungsbilder knipsen, die sind aber persönlich und ich werd sie hier nicht einstellen.

Nur so als Randinformation, damit ihr nicht denkt, ich hätte dabei unseren neugewählten Erzbischof vergessen... natürlich werde ich auch für unsern neuen Erzbischof, ( der wirklich eine gute Wahl ist und auf den wir uns schon sehr freuen) eine ganz besonderen Rosenkranz machen....der bedarf aber noch etlicher Stunden Arbeit....das Rohmaterial ist aber schon gesichert ;-)

Montag, 17. Oktober 2011

Samstag, 8. Oktober 2011

Ein wunderschön geschriebener Artikel...

...über meine Rosenkränze und die Gedanken und Überlegungen dahinter.
Vielen Dank an den Journalisten und Historiker Herrn Marc Jeck, der es meisterlich geschafft hat, meine Überzeugungen und einfachen Gedanken in solch wunderbare Worte zu kleiden!

Freitag, 7. Oktober 2011

Zum Rosenkranzfest ein ganz besonderer Rosenkranz !



Diese 34mm grosse Sterlingsilber-Medaille war eigentlich ein fester Bestandteil meiner "Geb ich nicht her" Sammlung! Wiese ich sie nun doch hergebe, dazu später mehr...

Sie stammt aus den USA, circa 1948-1950 und zeigt die Jungfrau Maria die den Rosenkranz an 2 Heilige übergibt. Dabei gefällt mir am besten, dass unten vor der Jungfrau ein Hund sitzt der entweder eine Blume oder eine Fackel im Maul trägt und zur Jungfrau aufsieht.
Auf der anderen Seite ist der Hl. Dominikus mit seinen Attributen zu sehen.

Die Medaille ist statt Kreuz am Rosenkranz befestigt.Dafür habe ich dann aber ein Mittelteil gewählt, wo ein Kreuz drin ist. Es ist eine Vierwegmedaille, ebenfalls aus Sterlingsilber.
Die Perlen sind Olivenholz aus Bethlehem und mattierter Quarz.

Erhältlich auf meiner Homepage!
http://www.rosenkranz-atelier.com

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Heiliger Aloysius und Congregatio Mariana Vintage Zehner Rosenkranz




Aveperlen: 10mm Halbedelsteinkugeln. Der Stein hat nadelartige goldglänzende Einschlüsse, aber ich kenne den Namen nicht.Kombiniert mit Bronzefiligran.
Paterperle: farblich harmonierende handgefertigte Künstler-Glasperle.Bronzekappen.
Mittelteil: verziertes Bronze-Oval.
Medaille: Fast 50mm grosse schwere Messingmedaille,sehr schön gearbeitet.
Auf der Vorderseite der hl. Aloysius in Anbetung, umgeben von Engeln. Lateinisches Fürbittgebet ringsum. Auf der Rückseite die Jungfrau Maria mit dem Jesuskind auf dem Arm, das einer sitzenden Person eine Lilie überreicht. Inschrift: Sancta Maria, suscipe me in servum perpetuum. Congregatio Mariana.

Er ist auf meiner HP eingestellt:

Montag, 26. September 2011

Papst Pius XII Rosenkranz


Dieser Rosenkranz ist eine Auftragsarbeit: Gewidmet Papst Pius XII.
Aveperlen sind Amethyst, Paterperlen Olivenholz. Das Kreuz ist eine alte Silbermedaille datiert von 1950 mit Papst Pius XII, seinem Wappen und den 4 Hauptbasiliken auf der Vorderseite und der Hl. Pforte auf der Rückseite.
Das Mittelteil ist aus den 1930er Jahren aus Frankreich und zeigt Fatima und auf der Rückseite das Herz Jesu.
Unter dem Mittelteil sind noch eine alte Skapuliermedaille und eine Medaille mit Papst Pius XII und dem Petersdom aus dem Jahr 1950, beides Silber. Sie stammten von einem alten kaputten Rosenkranz und ich wollte sie nicht trennen.
Ich hoffe,er gefällt der zukünftigen Besitzerin !

Dienstag, 20. September 2011

Servus Mariae nunquam peribit





Das Herzstück dieses Zehner-Rosenkranzes ist die 25mm grosse wunderbar erhaltene alte Bronzemedaille.
 Sie zeigt auf der Vorderseite das Herz Jesu mit der Inschrift :“O mi Jesu, Misericordia“. Auf der Rückseite sieht man die Jungfrau Maria mit dem Jesuskind auf dem Arm und der Inschrift: „Servus Mariae nunquam peribit“.
Das Mittelteil ist ebenfalls Bronze.
Die Paterperle ist eine Olivenholzperle aus Jerusalem und die Aveperlen sind violetter Achat.

Eigntlich war das eine Medaille die ich nicht hergeben wollte, habe mich dann aber doch umentschieden. Der Rosenkranz ist jetzt auf meiner HP:

Montag, 19. September 2011

Ein lieber Brief aus Amerika!


Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen post vom 20 Juni:
http://rosenkranz-atelier.blogspot.com/2011/06/mystische-vermahlung-rosenkranz.html
 über den Rosenkranz Mystische Vermählung, der ja eigentlich ein normaler Brautrosenkranz werden sollte...

Dann habe ich überlegt, ihn der Trösterin der Betrübten in unserer Kathedrale zu schenken, aber er ist aus Silber und Sie trägt fast nur Gold.

Dann habe ich ihn erstmal zur Seite gelegt, meistens ist es ja so, dass sich die Rosenkränze schon selber ein Zuhause suchen, bzw. dass ich dann plötzlich eine email bekomme von jemandem der "durch Zufall" meine Seite gefunden hat und einen ganz besonderen Rosenkranz möchte.

Nachmittags mache ich meistens Perlen und habe dabei den Fernseher eingeschaltet, um wenn bei ewtn der Rosenkranz, die hl. Messe und dann der Barmherzigkeits-Rosenkranz laufen, mitzuhören.
Dann, eines Tages beim Perlenmachen, war mir plötzlich klar, wo dieser Rosenkranz hinwollte. Also habe ich ihn schön verpackt, mein Schulenglisch zusammengekratzt und einen netten Brief dazugeschrieben und los gings.
Als wir aus dem Urlaub zurück waren. lag dieser Brief im Briefkasten ;-)



Den werde ich gut aufheben !!!

Freitag, 9. September 2011

Stella Maris Sterlingsilber Rosenkranz


 Inspiriert von unserer Reise in die Normandie: ein Stella Maris Rosenkranz:


Die Aveperlen sind Lapis Lazuli: eine sehr schöne Qualität mit vereinzelten Pyrit-Einschlüssen. die Paterperlen sind Swarovskipearls mit schönen Silberkappen und Kristallrondellen.


Die Metallteile sind alle Sterlingsilber, handgegossen nach alten Originalen.

Freitag, 2. September 2011

Passend zum Papstbesuch in Deutschland...



habe ich diesen Rosenkranz gefertigt.
Aveperlen: 8mm italienische Millefiori-Glasperlen. Die Farben sind im bayrischen blau-weiss mit einem roten Kern, den man als die brennende Liebe zu Gott und Kirche interpretieren könnte .
Paterperlen: weisser Marmor, kombiniert mit Silberkappen.
Das Mittelteil ist aus Metall und zeigt einen sympathisch lächelnden Benedikt XVI.
Das Kreuz ist aus Metall. Es ist das römische Basilikenkreuz mit den 4 Hauptbasiliken der heiligen Stadt.


Mittwoch, 31. August 2011

Pilgerreise in die Normandie, Teil 3

Am letzten Tag war es dann soweit: ein Besuch bei der hl. Thérèse von Lisieux stand auf dem Programm.

 Hier ist die wunderschöne Basilika:


Les Buissonets, wo Thérèse bis zu ihrem Eintritt in den Karmel wohnte:



 In der Krypta der Basilika steht der Schrein mit den Überresten der seligen Louis und Célie Martin, den Eltern von Thérése.

 Im Museum des Karmel kann man den Habit von Thérèse sehen:


Hier ist ihr Schrein: ihre Überreste sind in dem Sarkophag unter dem Schneewittchensarg mit der Puppe:


Innenansichten der Basilika:



Dienstag, 30. August 2011

Pilgerreise in die Normandie, Teil 2

Am 3.Tag unserer Reise stand der Mont Saint Michel auf unserem Programm. Davon hatte ich schon sehr viel gehört und war entsprechend beeindruckt, als wir den Berg das erste Mal noch weit entfernt, aus dem Busfenster erspähen konnten. Dann kam er immer näher...und schon bald standen wir im Stau mit anderen Bussen und Autos, die alle das selbe Ziel hatten.


Schätzungsweise 30.000 Leute hatten die selbe Idee gehabt und so herrschte dichtes Gedränge in den engen mittelalterlichen Gassen und den Souvenirläden. Ich konnte ein paar schöne Medaillen erstehen wo vorne der Erzengel Michael und auf der Rückseite der Mont Saint-Michel drauf ist.


 Vom Fuss des Berges aus kann man nur einen goldenen Punkt auf der Turmspitze erkennen...


mit dem Zoom erkennt man dann den Hausherrn etwas deutlicher...


Das hier ist der Gipsadruck nach dem die vergoldete Bronzestatue im 19.Jhdt gefertigt wurde. Im Schwert befindet sich passenderweise der Blitzableiter.

Blick in das Innere der Abteikirche, bis hierhin haben sich nicht alle Besucher hochgetraut, aber dennoch ist die Kirche viel zu voll und zu laut, um einen Augenblick der Stille geniessen zu können.
 Der Kreuzgang im Innenhof. Heute wird die Abtei betreut von der Communauté de Jerusalem, einem Orden entstanden aus einer der Nouvelles Communautés in Frankreich. Ihr gesungenes Stundengebet ist sehr schön, man kann es täglich auf dem Fernsehsender KTO anhören, da sie auch in Paris eine Gemeinschaft haben, deren Mittagsgebet täglich gesendet wird.


Heiliger Erzengel Michael,
                                                                beschirme uns im Kampfe. 
Beschütze uns gegen die Bosheit und die Nachstellungen des bösen Feindes. 
Ihm möge Gott gebieten, so flehen wir inständig. 
Du aber, Fürst der himmlischenHeerscharen, wollest den Satan und die anderen bösen Geister, 
die zum Verderben der Seelen in der Welt umhergehen, 
mit der Kraft Gottes in die Hölle hinabstossen. 
Amen.

Besucher


-Besucherzähler-