Freitag, 24. Dezember 2010

Ein gesegnetes Weihachtsfest!



wünsche ich all meinen Lesern mit meinem Lieblings-Weihachtslied, hier gesungen von Tino Rossi. Die Version ist ein ganz klein wenig kitschig, hat aber den Vorteil, dass der Text eingeblendet wird und man gleich mitsingen kann. Das französische Original ist um Längen schöner als die englische Übersetzung O holy Nivght.

Gibt es eingentlich auch eine deutsche Version?

Sonntag, 12. Dezember 2010

Doch noch ein weiterer Weihnachts-Rosenkranz...



Ich habe am Samstag ein bisschen in meiner Sammlung alter Medaillen rumgeräumt und die schönen Medaillen bewundert...und da ist mir doch tatsächlich eine Silbermedaille der Hl. Familie aufgefallen. Das Jesusbaby sitzt auf dem Schoss Mariens und hat die Hand zum Segnen erhoben. Maria hat eine aussergewöhnliche Frisur: sie trägt keinen Schleier und die Haare sind nur etwa kinnlang.

Das Kreuz und das Mittelteil sind handgegossene Repliken alter Teile und die verwendeten Perlen sind fossilisierte Koralle und Bernstein-Rosen.


Freitag, 10. Dezember 2010

Weihnachts-Rosenkranz 2010


Das Besondere ist die alte, aus Silber nachgegossene Medaille mit dem Jesuskind in der Krippe, umgeben von 2 anbetenden Engeln.
Er sit viel diskreter als mein Weihnachts-Rosenkranz vom letzen Jahr, aber der wäre ja auch schwer zu toppen gewesen;-)

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Papsting ... Paul VI Rosenkranz

Grossen Dank nochmal an Johannes:
http://www.vita-in-deum.de/blogs/johannes/johannes/2010/11/papsting-2/
für die inspirierenden Bilder.
Paul VI. war der Papst meiner Kindheit; ich war fast 10 und lag gerade mit doppelseitiger Lungen-und Rippenfellentzündung im Krankenhaus, als er starb. Ich hatte also genug Zeit, um stundenlang Radio zu hören; viel mehr konnte ich auch nicht tun.
In meiner Erinnerung war er ein trauriger Papst.
Ausgehend von meiner Erinnerung und den schönen Fotos von Johannes blog habe ich diesen Rosenkranz gemacht.
Er ist in gedeckten Farben und wirkt auf den ersten Blick sehr dezent und zurückhaltend;genau wie Papst Paul VI.
Aber nur auf den ersten Blick; genauso wie auch beim Papst!
Die Silbermedaille mit dem sehr ernst fast schon verhärmt blickenden Papst hat auf der Rückseite das zart lächelnde Antlitz der Mutter der immerwährenden Hilfe, mit dem leicht verträumt lächelnden Jesuskind auf dem Arm.
Die schlicht aussehende Paterperle ist aus edlem Rosenholz mit perfekter Maserung.
Die dunklen Aveperlen sind aus einem ganz besonderen Glas, das erst durch eine sehr vorsichtige wiederholte Aufwärm- und Kühlphase diesen wunderbaren an Tahitiperlen erinnernden Glanz bekommt( den man dank meiner schlechten Fotografierkünste leider auf dem Bild nur erahnen kann).

Vintage Zehner Rosenkranz Heilige Familie






Diese alte ( ohne Öse 33mm grosse)Bronze-Medaille ist von der flämischen Erzbruderschaft der Hl. Familie.
Auf der Vorderseite ist eine wunderschöne Darstellung der hl. Familie mit vielen liebevoll gearbeiteten Details.
Die Rückseite hat die Inschrift der Erzbruderschaft aussenrum. In der Mitte steht (übersetzt) Jesus, Maria, Josef, wir alle nehmen zu Euch unsere Zuflucht.
Die Aveperle ist eine meiner selbst gefertigten Glasperlen.
Das Verbindungsoval ist aus Bronze. Die Aveperlen sind Olivenholz aus Bethlehem mit kleinen granulierten Bronzekappen.
Der ideale Rosenkranz für die Weihnachtszeit und den freudenreichen Rosenkranz.

Sonntag, 5. Dezember 2010

Ab morgen endlich wieder Rosenkränze!

Bin gerade zurück von der letzten Vorweihnachts-Ausstellung mit meinem Schmuck und den Rosenkränzen. Obwohl ich ganz ordentlich Schmuck und Glasperlen verkauft habe und da das Geld ja auch in die Mess-Intentionen fliesst, ist es ja auch OK; aber dennoch bin ich traurig...dieses Jahr habe ich keinen einzigen Rosenkranz auf den Ausstellungen verkauft. Die Leute kucken, machen teilweise dumme Sprüche ( wobei ich mir dann die Gegenbemerkungen immer runterschlucke, da ich gelernt habe, dass eine Grundsatz-Diskussion dort anzufangen, nicht viel bringt)und gehen dann weiter.

Ab morgen kann ich mich dann wieder ganz dem Rosenkranzmachen widmen, ich hab noch eine Reihe Bestellungen abzuarbeiten; darunter eine ganz bedeutungsvolle ( wink an Alexandra)und eine Weihnachtsbestellung mit 2 ganz besonderen ganz alten Medaillen für 2 ganz besondere "katholische Promis", mehr verrate ich aber noch nicht, die Bilder und die Auflösung folgen dann nach Weihnachten. Ich verrate nur soviel: als ich die email erhielt, dachte ich nur: oh der Absender trägt den gleichen Namen wie N.N.; nie wäre ich auf die Idee gekommen, es handle sich um den "echten" N.N. :-)))
die verwendeten Medaillen haben auf der Rückseite einmal Papst Leo XIII und einmal Papst Piux IX; aber das Thema der Rosenkränze bezieht sich auf die Vorderseite der Medaillen ...

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Bin so sauer...konnte vor Ärger gar nicht schlafen!!!

Gestern abend war bei uns die Vorbereitungs versammlung der "Kommunionsmütter" zu denen ich dieses Jahr auch gehöre.
Als uns die Materialien ausgehändigt und erklärt wurden, dachte ich zuerst, ich sein in einem Albtraum... die Materialien mit denen bei uns in der Pfarrei die Kinder vorbereitet werden sollen, sind dermassen unterirdisch, ich war ja auf allerhand gefasst,dachte aber, dass man es hier und da noch ein bisschen ergänzen könnte, aber von nichts kommt nichts.

Es sind nur 4 Begegnungen à jeweils 1,5 Stunden vorgesehen; in der ersten Stunde ist Kennenlernen angesagt, wir basteln Blütenblätter mit den Namen der Kinder, die dann um eine Jesus-Kerze gelegt werden.
Das 2.Mal ist dann Zachäus dran, die Stunde geht einigermassen, da geht es um Gemeinschaft mit Schwächeren.
In der 3.Stunde geht es dann in einer Geschichte um den Wert vom Brot und dann wird gemeinsam Brot gebacken und in der 4. Stunde wird ein Fest vorbereitet und gefeiert.
der "Theologische Aspekt" der Vorbereitung soll dann wohl in der Schule im RU stattfinden, das Programm wäre auf der Homepage der Religionslehrer zu finden...also ich hab mir gestern abend einen Wolf gesucht, aber auch nichts richtiges gefunden.
siehe hier:
http://www.reliounsunterricht.lu/dok/bildungsplang.html


Und das Allerbeste zum Schluss: es findet eine gemeinsame Bussfeier statt, da das Thema Beichte erst in der 4.Klasse dran sei und die Kinder dann im 4. Schuljahr
zum 1.Mal zur Beichte gehen werden...das heisst die paar die dann noch übrig sein werden!!!

Ich hab fast die ganze Nacht gegrübelt, was ich denn nun machen könnte,auf jeden Fall wird mein Kind eine "Zusatzausbildung" bekommen, ich bin ja schliesslich vom Fach!
Für die andern Kinder meiner Gruppe: da werde ich auf jeden Fall die Mütter fragen ob sie mit "Überstunden" einverstanden sind...aber die andern Kinder, da weiss ich nicht weiter.

Besucher


-Besucherzähler-