Freitag, 26. März 2010

Höchste Zeit, um für Heilige Priester-Berufungen zu beten!



Es ist höchste Zeit, um für Heilige Priester-Berufungen zu beten.
Dieser Neuner oder Fürbitte-Rosenkranz genannt, richtet sich an die Unbefleckte Empfängnis und an den hl. Pfarrer von Ars, Patron der Priester.
Die Medaile ist echt antik und in einer Bronzelegierung mit grossen Details gearbeitet. Sie misst 35mm.
Als Perlen habe ich geschnitzte Rosen gewählt als Symbol für die Muttergottes und kleiner Seitenhinweis auf die "Rosa Mystica" wo ja auch sehr für Priester gebetet wird.
Weiss sind sie weil es die Farbe der Reinheit ist.

Donnerstag, 25. März 2010

Kreuzweg-Rosenkranz mit antiker Grabeskirche-Medaille von 1862



Dieser Kreuzweg-rosenkranz hat 14 Stationsperlen aus 12mm Olivenholz aus bethlehem, jeweis eingerahmt von 2 Bronzekappen.
Die antike Bronzemedaille ist von 1862, dem Jahr, als die Renovierung der Garbeskirche in Jerusalem abgeschlossen war.Auf der Vorderseite sieht man Jesus am Kreuz umgeben von den beiden Mitgekreuzigten und dem lateinischen Spruch:
si sustinebimus et conregnabimus( 2 Tim 2,12)
Auf der Rückseite ist die Ansicht der Grabeskirche mit Datum und dem Spruch:
et erit sepulchrum eius gloriosum (Jes 11,10)
Die beiden Bibelzitate sind grundlegende Bestandteile der Heilig-Grab Andachten und Passionsandachten.

Donnerstag, 18. März 2010

Kreuzweg Stationen Rosenkranz


Lange habe ich gesucht, um Kreuzwegstationen aus echtem Silber für einen Rosenkranz zu finden. Es gibt sie ab und zu aus Metall mit farbigen Bildern, aber ich wollte was richtig edles.
Vor drei Jahren dann schrieb mir der kanadische Künstler, von dem ich meine handgegossenen Teile beziehe, dass es was passendes gefunden hätte. Aus irgendeinem Grund konnte oder wollte er sie nicht in Bronze giessen und die Silberstücke waren so teuer, dass er sie kaum verkauft hat.Ein Set habe ich mir trotzdem gegönnt.
Vor ein paar Wochen kann kam in mir plötzlich die Erinnerung an die Karwoche vor 5 Jahren auf , als Papst Johannes Paul II schon mit dem Tode rang und ich spürte, dass nun die Zeit für diesen Rosenkranz gekommen war.
Die Stationen sind handgegossen aus Sterlingsilber und zeigen auf der Vorderseite eine bildliche Darstellung der jeweiligen Station mit ihrer entsprechenden Zahl. Auf der Rückseite
ist immer das Anfangsgebet zu jeder Station in englisch: We adore thee, o Christ and bless thee..( Wir beten dich an Herr Jesus Christus und preisen dich,...)
Die Perlen sind Olivenholz aus Bethlehem. Die untere Perle ist eine von mir handgefertigte Glasperle mit Dornenkronenmuster. Das Kreuz ist ebenfalls Sterlingsilber. Als Kreuz habe ich natürlich das Papstkreuz von Johannes Paul II gewählt. Bestimmt erinnert ihr euch auch noch an 2005, als der Papst nicht mehr selbst am Kreuzweg teilnehmen konnte und Kardinal Ratzinger ihn vertrat.
Der Rosenkranz ist auf Argentium-Silberdraht gewickelt, eine besondere Silberlegierung die nicht anläuft.

Dienstag, 16. März 2010

Wer bittet, dem wird gegeben...




( Details zu den einzelnen Rosenkränzen gibt es auf meiner HP in der Rosenkranzgalerie 3)
Am letzten Sonntag war wieder mal der ganz besondere Flohmarkt, wo ich schon oft schöne Medaillen gefunden habe. Zuerst sah es so aus, als könnten wir nicht hinfahren, da mein Mann früh um 7 einen Feuerwehreinsatz hatte.
Dann war ich auch so bisschen in einem Zwiespalt; ich liebe diese Medaillen und sammle sie seit Jahren mit grossem Eifer....gleichzeitig spüre ich ja in letzter Zeit verstärkt den Aufruf( Charismatiker würden hier wohl vom Drängen des hl. Geistes sprechen) diese Medaillen auch zu verarbeiten, damit sie ihrem eigentlichen Zweck des Gebets wieder zugeführt werden können. Wenn ich nun so schöne Medaillen finden würde, dass ich mich dann gar nicht wieder davon trennen möchte, sollte ich dann besser nicht erst hinfahren und war dann die Tatsache dass mein Mann zum Einsatz musste, gerade als wir losfahren wollten, nicht ein Zeichen dafür, dass wir zuhause bleiben sollten???
Nun ja, ich habe dann in meiner charismatischen Vergangenheit gewühlt und mich dran erinnert, dass dort gern ja für sehr konkrete Anlässe und Bedürfnisse, zB Parkplätze finden, etc..gebetet wird.
Also habe ich meinen Schutzengel und den hl. Erzengel Michael bemüht und sie um Hilfe gebeten in einer Doppelmission.
Wenn wir noch hinfahren sollten, dann müsste mein Mann bis spätestens halb neun wieder da sein( normalerweise dauern solche Einsätze immer mindestens 3 Stunden): er kam kurz vor halb neun und Minuten später waren wir unterwegs...
Und, das wichtigste: wenn ich wirklich mit dem Verarbeiten der Medaillen fortfahren soll und sie nicht wie bisher grösstenteils horten und bewundern soll; dann möge ich doch bitte viele schöne Sachen finden( was zu der späten Uhrzeit, wo wir dort ankamen, eigentlich unmöglich war): nun ja, ich habe mein ganzes Geld, das ich mithatte, ausgegeben und wunderschöne und teilweise sehr seltene und ausgefallene Stücke gefunden; allein in der knappen anderthalb Stunde, die wir noch Zeit hatten, mehr als in dem ganzen letzten Jahr auf diesem Markt ( er findet monatlich statt).
Wenn das keine Gebetserhörung und gleichzeitig klare "Anweisung von oben" war, dann weiss ich auch nicht ...
Wenn ich Charismatikerin wäre und jetzt nicht Fastenzeit wäre, könnte man glatt laut "Hallelujah" rufen ;-))

Montag, 15. März 2010

Aus Alt mach Neu ...Heilige Rita - Mutter des guten Rates


Am Anfang dieses Zehners befindet sich eine sehr gut erhaltene, quasi unbenutzte Alumedaille mit Jerusalemkreuz und sehr schöner Ecce Homo Darstellung; auf der Rückseite ist ein Marienprofil. Die Paterperle ist Fluorit. Die Aveperlen sind ebenfalls alt, sie stammen aus der Auflösung eines Schmuckladens im böhmischen Karlsbad und stammen vermutlich noch aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg.
Die Medaille am Ende zeigt die hl. Rita, wie sie die Stirnwunde empfängt mit Gebetsinschrift auf Latein.
Auf der Rückseite ist die Mutter des guten Rats, ebenfalls mit lateinischer Gebetsinschrift. Diese Medaille ist ebenfalls noch sehr gut erhalten, man sieht aber, dass sie schon benutzt wurde.

Freitag, 12. März 2010

Kommunions-Rosenkranz mit Agnus Dei Medaille

Dieser Rosenkranz ist einer meiner Lieblinge dieses Jahr. Ich liebe die Agnus Dei Medaillen!

Montag, 8. März 2010

Aus Alt mach neu...Kreuzweg-Rosenkranz



Wozu diese Medaille ursprünglich gehörte, konnte ich nicht herausfinden und auch der Antiquitätenhändler wusste nichts Genaues. Sie ist aus Rom und die reliefartigen Darstellungen zeigen leichte Gebrauchspuren, sie wurde also regelmässig zum Beten benutzt.
Die Medaille ist aus einer Goldbronzelegierung und misst 45x40mm ohne die Öse. Sie ist ziemlich schwer.
Auf der Vorderseite sieht man Maria und Johannes unter dem Kreuz. Text: Jesus Christus in Monte.
Die Rückseite zeigt 7 verschiedenen Darstellungen des Leidens Christi. Darunter befindet sich die Inschrift Roma, in der Mitte ein Torbogen.
Ich habe lange überlegt, was aus dieser Medaille mal werden soll.Dann habe ich mich zu einem Kreuzweg-Rosenkranz entschlossen. Der Rosenkranz hat jetzt 14 Perlen, entsprechend den Stationen des Kreuzweges. Passend zum Thema habe ich 12mm grosse Olivenholzperlen aus Jerusalem verwendet, die jeweils von Messingnuggets eingerahmt werden.

Donnerstag, 4. März 2010

Gebetsstöckchen

http://www.domradio.de/news/60589/luxemburg-gesetzesreform-zum-schwangerschaftsabbruch+.html


Ich möchte heute um Gebet bitten für unser Land und seine verantwortlichen Politiker betreffend die Diskussion um unser Abtreibungsgestz; siehe Link oben; Artikel in deutsch.

Ich habe heute in einer lokalen Wochenzeitung gelesen, dass diverse Organisationen wie Grüne, einige liberale Politker, Künstler und andere Personen des lokalen öffentlich Lebens eine Aktion starten, um die Diskussion noch weiter anzuheizen. Sie werfen dem Gesetzesprojekt vor, nicht liberal genug zu sein und fordern den freien Zugang jeder Frau zu Abtreibung jederzeit, von den Krankenkassen bezahlt, ohne Angabe von Gründen und ohne Beratungspflicht!
Bis jetzt gibt es zwar eine Stellungnahme des bischöflichen Ordinariats, die die Abtreibung klar ablehnt; aber bis jetzt ist noch keine Unterschriftensammlung oder weitere Aktion geplant, um in der Öffentlichkeit klar Stellung gegen die Abtreibung zu beziehen.

Dienstag, 2. März 2010

Hl. Monika Rosenkranz

Ich bewundere die hl. Monika für ihr unerschütterliches Gottvertrauen und unendliche Geduld.
Sie hat sogar ihr ganzes gewohntes Leben aufgegeben um ihrem Sohn nach Rom zu folgen. Sie hat ihre Heimat nicht widergesehen.
Deshalb ist das Kreuz dieses Rosenkranzes aus Rom, mit einer kleinen Kapsel mit Katakombenerde unten.

Besucher


-Besucherzähler-