Donnerstag, 25. November 2010

Rosenkranz für eine Unbekannte...



Beim Lesen dieses blogeintrages:
http://pfarrer-jolie.blogspot.com/2010/11/engel-auf-dem-weg-teil-funf.html
musste ich ein Tränchen verdrücken und gleichzeitig war mir klar, dass diese Frau zur idealen "Zielgruppe" für meine Rosenkränze gehört.
Also habe ich Pfr.Jolie um seine Adresse gebeten, dass ich den Rosenkranz hinschicken kann und er ihn der Dame übergibt.
Doch was für einen Rosenkranz nehme ich denn?
Ein paar Tage lang ist diese Frage in meinem Kopf umgegangen und ich muss gestehen, ganz flüchtig streifte mich auch der Gedanke: ach nimm doch einfach normale Glasperlen und Metallteile, es ist ja "nur" für eine Flüchtlingsfrau. *schäm*
Doch konnte ich diesen Gedanken schnell wieder abschütteln und mir war klar dass ich genau in die gegengesetzte Richtung gehen muss: nur das Allerbeste für IHN und Seine und Unsere Mutter.

Also habe ich mein Schubfach mit den Kristallperlen der Nobelmarke Swarovski geplündert und die Sterlingsilberteile meiner Lieblingsmanufaktur aus den USA genommen.

Mir persönlich gefällt er sehr gut; ich bin mir aber bewusst, dass einige Leute ihn zu sehr "bling-bling" finden werden, aber ich hoffe, dass er der Dame, die ihn bekommen soll, gefallen wird.

De verwendete Farbe der Kristallperlen ist Saphirblau AB, eine Farbe, die in der Art nur Swarovski produziert und da die Silberteile auch gestempelt sind, hat der Rosenkranz den zusätzlichen Vorteil, der ja für Flüchtlinge nicht unerheblich ist, dass man ihn im Notfall verkaufen könnte.

Kommentare:

Tiberius hat gesagt…

Das ist eine wunderbare Idee!

Sponsa Agni hat gesagt…

Ein wundervoller Gedanke!

Besucher


-Besucherzähler-