Samstag, 4. September 2010

Trauriger Samstagsabend-Gottesdienst

Morgen früh fahren wir wieder zu dem grossen Antikmarkt, wo ich hoffe, wieder viele schöne alte Medaillen zu finden, deshalb waren wir heute abend bei uns im Ort zum Gottesdienst.
Es waren ca 40 Leute dort, Altersdurchschnitt um die 65-70; bei einer Einwohnerzahl von ca 7000 Leuten!
Es gab keine Predigt, beim Vaterunser keinen Embolismus und auch nicht den Schlussteil.
Nach 35 Minuten war alles wieder vorbei. Mir wird irgendwie unwohl beim Gedanken, dass mein Kind in dieser Pfarrei nächstes Jahr die hl. Erstkommunion feiern wird...

Kommentare:

Roger hat gesagt…

Liebe Maryse,

Bei uns dauern die Messen 45 Minuten, auch kein Embolismus, kein Confiteor, meisst kein Glaubensbekenntnis. Predigt, zumindest in unserer Pfarrgemeinde, einfach lau und nichtssagend. Zu dem gewisse Messteile rearangiert, einfach nicht nach dem Messbuch.
Auch ich habe eine Tochter die im nächsten Jahr zur Erstkommunion geht.
Vorherige Beichte gibt es keine, entgegen dem ausdrücklichen Willen des Bischofs. Im Unterricht werden sie Brot backen, Basteln und die liturgischen Missbräuche, sprich liturgischer Tanz, Evangelium als Theater, ..., vorbereiten.
Bei meiner Tochter, die Sehnsucht nach dem Allerheiligsten hat, werde ich die Beichtvorbereitung und die Erstkommunionsvorbereitung machen und vor der Erstkommunion, in ein Kloster zur Beichte fahren. Dies habe ich bei meiner älteren Tochter bereits so gemacht.
Meine Frau und ich werden dieses Mal dafür kämpfen, das alle Kinder vom Priester die Erstkommunion empfangen.
Leider war dies bei meiner älteren Tochter nicht der Fall, da setzt sich der Priester hin während die Katechetin die Kommunion der zweiten Hälfte der Kinder austeilte.

Sponsa Agni hat gesagt…

Das ist traurig - selbiges hatte ich heute moren im Hochamt, wobei es da nur ca. 30 Leute waren.
Dafür hatten wir eine Google-Predigt; wurde dadurch offenbar, dass der Priester an mir vorbeilief und dabei seinen Ausdruck schwenkte....
Traurig, einfach nur traurig!

Sponsa Agni hat gesagt…

Warum muss Dein Kind eigentlich dort gehen?
Hast Du nicht irgend einen bekannten Priester oder so, bei dem man das außerordentlich als Frühkommunion machen könnte?

Rosenkranz-Atelier hat gesagt…

Also ich habe auf jeden Fall vor, die Kommunionsvorbereitung extra mit meiner Tochter zu machen, damit es nicht beim Brotbacken und Basteln bleibt. Mein Beichtvater hat auch schon Unterstützung zugesagt aber es ist halt so dass die eigentliche Feier dann doch in der Pfarrei ist mit Kumbayah und all dem anderen "Gedöns".

Besucher


-Besucherzähler-