Mittwoch, 18. November 2009

Papst Johannes Paul II. Rosenkranz "Der Vollständige"


Vielen Dank für eure netten emails und"Bewerbungen". Der Rosenkranz hat ein sehr gutes Zuhause gefunden!
Wie ihr mittlerweile bestimmt schon wisst, liebe ich es Rosenkränze mit Hintergedanken oder symbolischen Bedeutungen zu entwerfen.
Dieser hier ist voll davon, daher der Name "Der Vollständige".
Zuerst möchte ich mich dazu bekennen, eine grosse Bewunderin dieses Papstes zu sein. Ich erinnere mich, dass ich als zehnjähriges Kind mit einer doppelseitigen Lungenentzündung mit Rippenfellentzündung im Krankenhaus lag und per Radio die Papstwahl mitbekam und diese wunderbare erste Ansprache...
Dann 1981, war ich mit meinen Eltern während der Osterferien in Rom;das war ja noch vor dem Attentat und der Papst fuhr im Schrittempo an den Reihen der Gläubigen vorbei...ich hab mich natürlich an den paar Omas die zwischen mir und der Absperrung standen vorbeigequetscht und es tatsächlich geschafft, dass der Papst kurz meine Hand gedrückt hat...
Dann 1985 war der Papst zu einem Pastoralbesuch in unserer Diözese und da hab ich ihn bei der Freilichtmesse wieder von ganz nah gesehen. Unvergesslich bleibt mir auch sein Leiden und Sterben in Erinnerung.
Wir waren damals über Ostern im Urlaub an der Nordsee und ich diskutierte mit meinem Mann darüber, dass viele Heilige an ganz bestimmten aussagekräftigen Tagen verstorben sind. Daraufhin meinte er dann, er glaube nicht so recht daran und wenn das stimmen würde, dann müsste der Papst ja am Barmherzigkeitssonntag sterben!!!
Er hat dieses Thema seither nie wieder erwähnt.... ;-)

Vielleicht versteht ihr jetzt, warum ich in diesen Rosenkranz so viel "reingepackt" habe.

Das Papstkreuz ist ja wohl klar...die Medaille ist die schönste Darstellung des Papstes, die ich bisher gefunden habe, von einem französischen Hersteller. Auf der Rückseite befindet sich die Muttergottes als Regina Poloniae, die Madonna von Tschenstochau.
Das Mittelteil hat mir ein Bekannter im Mai letzten Jahres aus Fatima mitgebracht, mit Fatimaerde auf der Rückseite. Die Bedeutung ist auch klar...

Dann zu den Perlen: die Farben sind passend zu einem lichtreichen Rosenkranz gewählt.
Die Paterperlen sind aus wertvollem Aquamarin; der Farbe, die den Himmel symbolisiert und natürlich auch die Farbe der Muttergottes. Die Aveperlen sind klarer Bergkristall und stehen für die Herrlichkeit des Himmels und die Transparenz der Heiligen auf Gott hin...in der Hoffnung, dass die Seligsprechung des Papstes bald erfolgen wird.

Es ist ein wertvoller Rosenkranz, sowohl vom Material als auch von der Bedeutung her und deshalb stelle ich ihn nicht auf meine HP. Er soll 72 Euro kosten.
Ich möchte ihn nur an jemanden verkaufen, der Johannes Paul II. ebenfalls verehrt und den Rosenkranz liebt und bei dem er in die richtigen Hände kommt. Wenn ihr euch angesprochen fühlt, meldet euch bei mir!

Keine Kommentare:

Besucher


-Besucherzähler-