Freitag, 11. Dezember 2009

Rosenkranz Verschenkaktion für Weihnachten

Eigentlich war dieser Rosenkranz ja diese Woche auf ebay...doch die Dame die ihn ersteigert hat, wohnt nur eine halbe Stunde weit weg und kam um ihn persönlich abzuholen. Dabei hat sie sich meine andern Rosenkränze angekuckt und sich spontan in ein anderes Modell verliebt. Nun ist dieser quasi als Waise zurückgeblieben und wird deshalb mein Verschenk-Rosenkranz für Dezember.
Wer ihn haben möchte, bitte wie immer einen Kommentar hier hinterlassen oder mir eine email schicken. Die Verlosung findet am Frest des hl. Johannes vom Kreuz statt, damit der Versand noch vor Weihnachten klappt.

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Rosenkranz "Les Paroles de la Sainte Vierge à Bernadette"

Das Besondere an diesem Rosenkranz ist das Mittelteil. Es ist handgegossen nach einer alten Medaille, wahrscheinlich vom 50jährigen Jubiläum 1908.
Vorne sieht man Bernadette bei einer der letzten Erscheinungen, von einer Gruppe von Betern umringt. Sie schaut auf die Muttergottes, diese wiederum schaut auf Christus, der umgeben von einem Strahlenkranz über der Erscheinungsszene steht. Die Inschrift unen auf dem Mittelteil lautet: Per Mariam ad Jesus.
Auf der Rückseite stehen die Worte die Maria an Bernadette richtete:
1858
Paroles de la Sainte Vierge à Bernadette Soubirous
Je ne vous promets pas de vous rendre heureuse dans ce monde mais dans l'autre.
Vous prierez pour les pécheurs.
Vous baiserez la terre pour les pécheurs.
Pénitence. Pénitence. Pénitence.
Allez dire aux pretres de batir ici une chapelle.
Je veux qu'on y vienne en procession.
Allez boire à la fontaine et vous y laver.
Le 25 mars, la vierge dit: Je suis l'Immaculée Conception.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens

Dieses Bild habe ich im April dieses Jahres in Lourdes aufgenommen.

Wie gern wäre ich jetzt auch dort...oder zumindest hier:



Donnerstag, 3. Dezember 2009

Der ultimative Weihnachts-Rosenkranz!

Dieses Jahr konnte ich nicht mehr widerstehen und hab mir diese hartvergoldeten Metallteile für einen echten Weihnachts-Rosenkranz gegönnt!
Mit Lebensbaum-Motiv, inklusive der kleinen roten Beeren und grünen Blätter in Emailliertechnik.
Dazu gab es nur eine Wahl, die Perlen betreffend: schillernder Kristall von Swarovski!
Leider trifft meine Kamera den Rotton der Aveperlen nicht richtig;sie sind richtig schön sattrot, wie reife Tomaten.
Das Mittelteil zeigt eine sehr schöne Darstellung von Maria mit dem Kind, komplett mit Schleifchen ;-)

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Leiden Christi Rosenkranz


Wieder ein neuer schmerzensreicher Rosenkranz.
Das Mittelteil zeigt vorne das von Dornen umkrönte Herz und auf der Rückseite die Schmerzensmutter.
Das Kreuz hat ebenfalls dieses Herz und eine Holzmaserung. An den Enden des Kreuzes sind florale Elemente, die auf das Wiederergrünes des Holzes hinweisen.
Ich hab ihn mal in meinem dawandashop eingestellt, mal kucken, ob es dort Interesse gibt;-)

Mittwoch, 18. November 2009

Papst Johannes Paul II. Rosenkranz "Der Vollständige"


Vielen Dank für eure netten emails und"Bewerbungen". Der Rosenkranz hat ein sehr gutes Zuhause gefunden!
Wie ihr mittlerweile bestimmt schon wisst, liebe ich es Rosenkränze mit Hintergedanken oder symbolischen Bedeutungen zu entwerfen.
Dieser hier ist voll davon, daher der Name "Der Vollständige".
Zuerst möchte ich mich dazu bekennen, eine grosse Bewunderin dieses Papstes zu sein. Ich erinnere mich, dass ich als zehnjähriges Kind mit einer doppelseitigen Lungenentzündung mit Rippenfellentzündung im Krankenhaus lag und per Radio die Papstwahl mitbekam und diese wunderbare erste Ansprache...
Dann 1981, war ich mit meinen Eltern während der Osterferien in Rom;das war ja noch vor dem Attentat und der Papst fuhr im Schrittempo an den Reihen der Gläubigen vorbei...ich hab mich natürlich an den paar Omas die zwischen mir und der Absperrung standen vorbeigequetscht und es tatsächlich geschafft, dass der Papst kurz meine Hand gedrückt hat...
Dann 1985 war der Papst zu einem Pastoralbesuch in unserer Diözese und da hab ich ihn bei der Freilichtmesse wieder von ganz nah gesehen. Unvergesslich bleibt mir auch sein Leiden und Sterben in Erinnerung.
Wir waren damals über Ostern im Urlaub an der Nordsee und ich diskutierte mit meinem Mann darüber, dass viele Heilige an ganz bestimmten aussagekräftigen Tagen verstorben sind. Daraufhin meinte er dann, er glaube nicht so recht daran und wenn das stimmen würde, dann müsste der Papst ja am Barmherzigkeitssonntag sterben!!!
Er hat dieses Thema seither nie wieder erwähnt.... ;-)

Vielleicht versteht ihr jetzt, warum ich in diesen Rosenkranz so viel "reingepackt" habe.

Das Papstkreuz ist ja wohl klar...die Medaille ist die schönste Darstellung des Papstes, die ich bisher gefunden habe, von einem französischen Hersteller. Auf der Rückseite befindet sich die Muttergottes als Regina Poloniae, die Madonna von Tschenstochau.
Das Mittelteil hat mir ein Bekannter im Mai letzten Jahres aus Fatima mitgebracht, mit Fatimaerde auf der Rückseite. Die Bedeutung ist auch klar...

Dann zu den Perlen: die Farben sind passend zu einem lichtreichen Rosenkranz gewählt.
Die Paterperlen sind aus wertvollem Aquamarin; der Farbe, die den Himmel symbolisiert und natürlich auch die Farbe der Muttergottes. Die Aveperlen sind klarer Bergkristall und stehen für die Herrlichkeit des Himmels und die Transparenz der Heiligen auf Gott hin...in der Hoffnung, dass die Seligsprechung des Papstes bald erfolgen wird.

Es ist ein wertvoller Rosenkranz, sowohl vom Material als auch von der Bedeutung her und deshalb stelle ich ihn nicht auf meine HP. Er soll 72 Euro kosten.
Ich möchte ihn nur an jemanden verkaufen, der Johannes Paul II. ebenfalls verehrt und den Rosenkranz liebt und bei dem er in die richtigen Hände kommt. Wenn ihr euch angesprochen fühlt, meldet euch bei mir!

Montag, 16. November 2009

Rosenkranz Verschenkaktion November II

Hier ist ein Bild vom Arme Seelen Rosenkranz, den ich morgen, am Fest der hl. Gertrud von Helfta, verlosen werde. Er ist in der sehr stabilen Wirewraptechnik gearbeitet und kann also ein Leben in der Hosentasche oder Handtasche führen.
Die Medaille ist eine meiner gut gehüteten Arme Seelen Medaillen mit spanischem Text, wo die Armen Seelen um unser Gebet bitten.

Mitmachbedingungen wie immer: Kommentar hinterlassen und später nachschauen ob man gewonnen hat oder Kontaktmöglichkeit hinterlassen. Natürlich dürfen auch die mitmachen, die schon mal gewonnen haben ;-)

Freitag, 6. November 2009

Rosenkranz zu Ehren der Heiligen Bernadette


Ein ganz besonderer Lourdes-Rosenkranz; entstanden im Jubiläumsjahr 2008 und mit einem ganz besonderen Mittelteil aus Silber, das vorne Christus als Christkönig zeigt, und auf der Rückseite die Erscheinungsszene von Lourdes.
Er war Teil einer Ausstellung zum Thema 150 Jahre Lourdes ( das Bild ist von dort) und ist erst vor einigen Wochen wieder nach Hause gekommen.
Eigentlich wollte ich ihn selbst behalten, aber Rosenkränze sollen ja gebetet werden und ich hab mehr als ich je beten könnte.
Aveperlen; saphirblauer Bleikristall von Swarovski
Paterperlen: opalfarbener Bleikristall von Swarovski, kombiniert mit Silberkappen.
Kreuz: Silber, handgegossen nach einem französischen Original des 19. Jahrhunderts.

Donnerstag, 5. November 2009

Papst Pius X - Hl. Joseph Zehner Rosenkranz


Es war eine schwere Entscheidung...aber nun ist sie gefallen und das hier ist das erste Exemplar!

Seit Jahren schon sammle ich neben alten Heiligenbildchen auch alte Medaillen und kaputte Rosenkränze. Zuerst waren diese nur als Ersatzteillager gedacht für meine "Rosenkranzklinik", aber diese Zeiten sind längst passé, denn dazu sind es mittlerweile zu viele.

Ich habe mehrere Kästchen voll mit Medaillen,Kreuze und vor allem Mittelteile sind seltener.

Da sie außer mir, so niemandem zu Nutzen sind, und sie ja außerdem ursprünglich von Rosenkränzen stammen und zum Gebet bestimmt sind, habe ich mich dazu durchgerungen, einige davon zu verarbeiten.

Den Anfang macht dieser Zehner -Rosenkranz.

Gewidmet habe ich ihn dem hl. Papst Pius X, der ja aktuell nicht übermässig beliebt ist und leider vielen Leute nur bekannt ist durch die FSSPX. Bei wikipedia habe ich ein sehr interessantes und heute wieder äußerst aktuelles Zitat von ihm gefunden.
"Die Partisanen des Irrtums sind nicht nur unter den erklärten Feinden der Kirche zu suchen, sondern, was am meisten zu befürchten und zu bedauern ist, direkt in ihrem Schoße, und je weniger sie Farbe bekennen, desto gefährlicher sind sie." - aus der Enzyklika "Pascendi", 8. September 1907

Dieser Papst hat zB. die Kinderkommunion eingeführt und auch die Möglichkeit zum täglichen Kommunionempfang.
Die Datierung der Medaille bereitet mir etwas Schwierigkeiten. Diese Aluminiummedaillen sind eigentlich typisch für die 50er Jahre; aber die Medaille trägt die Inschrift PiusX Pont.Max; keine erwähnung von selig oder heilig; aber er wurde ja schon 1951 selig gesprochen. Also muss sie älter sein...
Auf der Vorderseite der Medaille ist ein sehr schönes Josefsmedaillon. Das Kreuz ist eine Vierwegmedaille mit der alten Fassung ohne Prager Jesuskind und hl. Antonius; ebenfalls Aluminium.
Meistens sind die Aluminiummedaillen die man findet, abgewetzt und die Details schon verschwommen, aber diese beiden Exemplare sehen noch aus wie neu!
Ich habe den Rosenkranz als offenen Zehner gestaltet; mit einer Perlmuttperle als Paterperle und Schneeflockenobsidian als Aves.

Mittwoch, 4. November 2009

Endlich mal eine schöne Papst Pius XII. Medaille!

Ich wusste doch; irgendwo gibt es eine solche...und nach langer Suche ist sie jetzt mein!
Damit ist ein Pastor Angelicus Rosenkranz; vielleicht auch "nur" ein Zehner, in greifbare Nähe gerückt! Jetzt brauche ich nur noch ein paar gute Ideen für ein eventuelles Mittelteil und die Perlen...

Bei meinem letzten Beutezug beim Antiquitätenhändler meines Vertrauens zwecks Ausgeben meines Geburtstagsgeldes sind mir u.a. noch 2 seltene Medaillen in die gierigen Hände gefallen:

eine Aluminiummedaille mit der Inschrift "Saint Guy de Gleixhe, priez pour nous".
Dabei handelt es sich um den hl. Märtyrer Vitus ( Guy in französisch), der in Belgien in einer ihm gewidmeten Kapelle im Ort Gleixhe sehr verehrt wird. Es sollen sich dort zahlreiche Heilungen von Nervenkrankheiten ereignet haben.

Dannebenfalls eine Aluminiummedaille der Seligen Marie Rivier ( 1768-1838). hier ein Link mit ein paar Informationen:
http://www.catholic.org/saints/saint.php?saint_id=5705

Montag, 2. November 2009

Samstag, 31. Oktober 2009

Eine Spezialanfertigung für einen Sammler

Die Schädelperlen sind eine Spezialanfertigung von einem Heidelberger Juwelier und der Auftrag lautete damit eine Kleine Krone Mariens zu fertigen.
"Zufälligerweise" hatte ich ein passendes Kreuz auf Lager. Die Perlen sind selbstgemachte Glasperlen mit eingeschmolzenem Reinsilber. Den Abschluss bildet eine Medaille Miraculeuse.
Die Schädelperlen habe ich mit Holz ( um unsere menschliche Vergänglichkeit darzustellen) und Bleikristall( für die erhoffte himmlische Herrlichkeit, nach der wir streben) eingerahmt.
Ich hoffe, er gefällt.

Freitag, 30. Oktober 2009

Rosenkranzverlosungs-Aktion November

Falls ihr euch schon gewundert habt, warum ich gerade im Rosenkranzmonat Oktober keinen Rosenkranz verlost habe...
weil da der Rosenkranz schon in aller Munde ist und weniger Werbung braucht, meiner Meinung nach...
aber deshalb gibt es im November gleich 2 Stück zu gewinnen.
Einen Arme Seelen Rosenkranz am Fest der hl. Gertrud von Helfta

und jetzt am Sonntag, an Allerheiligen,einen Neuner-Rosenkranz zu einem Heiligen eurer Wahl; vorausgesetzt ich hab eine passende Medaille.

Der Neuner-Rosenkranz wird erwähnt in der "Raccolta di orazione e pie opere" einem Kompendium von Gebeten und Novenen, die allesamt mit Ablässen verbunden sind. Die letzte mir bekannte Auflage ist von 1898 in Rom.
Neben den Neunern zu bestimmten Heiligen weden besonders der Joseph-Neuner für die Sterbenden und der Hl. Familie Neuner zur Weihe an die hl. Familie erwähnt.

Also, wenn Ihr mitmachen, wollt, einfach einen Kommentar hier hinterlassen mit eurem Wunschheiligen und einer Kontaktmöglichkeit.

Mittwoch, 28. Oktober 2009

Der für uns gekreuzigt worden ist...

Manchmal mache ich Rosekränze die sich thematisch an ein Gesätz anlehnen.
Als Farben habe ich hier rot und transparent genommen, als Hinweis auf das Blut und Wasser, die aus der Seitenwunde Christi strömten, nachem der römische Zenturio mit der Lanze in Seine Seite gestochen hatte.
Das Kreuz ist aus Jerusalem, ebeso wie das Mittelteil, das auf der Rückseite Erde aus Jerusalem in einer kleinen Plastikkapsel enthält.

Dienstag, 27. Oktober 2009

Der Heilige Hubertus



Am 3. Novemer ist der Gedenktag des hl. Hubertus, quasi ein Regionalheiliger.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es noch nie geschafft hab, in St.Hubert an dem Tag zu sein. Ich weiss, dass die Messe wunderschön und sehr beeindruckend sein soll und es ist ja auch wirklich nicht weit bis in die belgischen Ardennen; aber ich mag diese Jagdhornmusik überhaupt nicht!
Und ich bin keine Befürworterin der Jagd!
Wer Hubertus nicht kennen sollte, hier ein Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hubertus_von_L%C3%BCttich

Als Aveperlen habe ich, farblich passend für Jäger, olivgrünen Serpentin verwendet.
Das besondere an diesem Rosenkranz ist das Mittelteil, das ein Jagdhorn zeigt mit dem berühmten hirsch mit dem Kreuz in der Mitte des Geweihs.
Die Medaille ist eine Replik einer aleten Souvenirmedaille aus St. Hubert und zeigt die Begegnung Huberts mit dem Hirsch.

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Man soll seinen Glauben auch nach aussen hin zeigen



Die Madonna von Guadalupe ist die Schutzpatronin des Ungeborenen Lebens.
Jeses Jahr werden in Deutschland mehr als 200.000 Kinder abgetrieben.
Das ist ja unvorstellbar!
Des halb kann ich dieses Buch nur unbedingt weiterempfehlen!

http://www.amazon.de/Gesch%C3%A4ft-Abtreibung-Alexandra-Maria-Linder/dp/3867440840/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1256119697&sr=8-3

Montag, 19. Oktober 2009

Weltfrieden Rosenkranz



Schon wieder falsch rum ! Hilfe! Kann mir jemand vielleicht erklären, wie ich das Bild gedreht kriege?
*Haare rauf*

Zum eigentlichen Thema:
Dieser Rosenkranz hat ein ganz besonderes Kreuz.
Vorne steht: Peace with God, Peace with my neighbor, Peace amongst Nations. Auf der Rückseite ist folgendes Gebet,laut Inschrift mit 300 Tagen Ablass verbunden:
The cross is my salvation.
The cross I ever adore.
The cross of my Lord is with me.
The cross is my refuge.
Ich kombiniere es gern mit diesem Mittelteil; das die Weltkugel und obendrauf den Petersdom zeigt.
Alle Metallteile sind Bronze; die Perlen sind Jaspis und Karneol.

Samstag, 17. Oktober 2009

Der Relilehrer meiner Tochter ist ein Kobold!!!



http://www.koesel.de/Detail.asp?ISBN=346650647

Und das ist leider keine Ironie...
Da braucht es niemand zu wundern, wenn dann als nächstes die von Elsa hier
http://elsalaska.twoday.net/stories/5995472/
beschriebene Messe kommt.
Bestimmt übt Relix schon mit den Kindern das Kumba Ya...

Freitag, 16. Oktober 2009

Ein Buchtip



Heut vormittag habe ich diese Buch fertiggelesen und ich kann es nur weiterempfehlen. Es bietet einen realistischen aber auch faszinierenden Einblick in das Leben der Kartäuser.Ich denke, jetzt bin ich bereit, den Film " Die grosse Stille" noch mal in aller Ruhe und mit anderen Augen anzusehen. Der erste Versuch war kläglich gescheitert...

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Heilige Teresa von Avila




http://zeitzubeten.org/2009/10/13/gedenktag-der-heiligen-teresa-von-avila-theresia-von-jesus/
Hier findet man eine Fülle von fundierten und sehr gut geschriebenen Artikeln über die hl. Teresa.

Sie ist für mich persönlich eine sehr wichtige Heilige.
An ihrem Fest vor 5 Jahren durfte ich das braune Skapulier empfangen. Eigentlich war das ganze ja für das Fest der Kreuzerhöhung geplant gewesen; doch dann war mal der Priester verhindert; danach waren wir im Urlaub; dann gab es Terminschwierigkeiten mit der Kapelle vom Karmel, bis mir die Oberin dann den 15. Oktober vorschlug.
Damals war ich noch eine "linientreue moderne kirchenkritische " Theologin, wie es sich so gehört in diesen Kreisen. Nun gut, etwas angeschlagen war ich ja schon, sonst hätte ich das Skapulier wohl als mittelatlerliches Relikt und Hokuspokus abgetan; aber das ist eine andere Geschichte ...und wer weiss, vielleicht hatte ja da die hl. Teresa auch schon ihre Finger im Spiel...
Jedenfalls war mir damals das Datum 15. Oktober nicht so geläufig; ich war nur froh, dass es endlich soweit war und immer noch ein bisschen traurig, dass es nicht am Tag meiner lieben Therese von Lisieux sein konnte...das habe ich der Oberin dann auch so gesagt. Darauf meinte diese dann nur, dass es ja schlieeslich auch das Fest einer Teresa wäre und dass ich mich mal unbedingt mit ihr und ihren Schriften auseinandersetzen sollte. Zuerst war ich skeptisch, denn als moderne Theologin wusste ich dass Mystik nur in anderen Religionen gut ist, in der eigenen ist es immer auf Hungerfantasien von sich selbst kasteienden und epileptisch veranlagten und frustrierten Ordensleuten zurückzuführen.
Dann habe ich mir doch ihre Autobiographie gekauft und war begeistert. Seither ist sie ein grosses Vorbild für mich und ein sehr wichtiger Gradmesser für das authentische und richtige in der Kirche.Natürlich habe ich in der Zwischenzeit auch meine Meinung über Mystiker geändert ;-)

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Da musste ich heftig schlucken...

...eben kam ein nicht mal grosses Päckchen mit wunderschönen Rosenkranzteilen aus den USA an und der Zoll hat gleich mal 97( !!!) Euro an Gebühren und Mehrwertsteuer kassiert; das ist rund 2/3 des Gesamtbetrages,ich fass es nicht!*ärger*

Dienstag, 13. Oktober 2009

Eine fantastische Aktion von "vox coelestis"

Diesen Artikel müsst ihr unbedingt lesen; und auch die Kommentare, vor allem der von "bee"
http://vox-coelestis.blogspot.com/2009/10/viva-la-revolucion.html

Mutter Angelica spricht zum Thema "Fegfeuer vermeiden"

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Hl. Markus Rosenkranz



Die aussergewöhnlich schöne Medaille, die den Evangelisten Markus mit geflügeltem Löwen und Bibel zeigt, hat längere Zeit in meiner Privatsammlung geschlummert. Ich habe zwei Exemplare und nun ist es an der Zeit, dass eins davon ein neues Zuhause findet;-)

Dass es so lange gedauert hat, lag aber auch dran, dass ich zuerst nicht die passenden Teile für Kreuz und Mitteltteil fand; dann wollten keine Perlen so richtig dazu passen.

Bei meinem letzten Kaufrausch beim Edelsteinhändler waren dann plötzlich die richtigen Steine , die genau zu diesem Rosenkranz passen.

Jetzt gefällt er mir aber so gut, dass ich ihn am liebsten selbst behalten hätte; aber wie Ihr euch ja sicher denken könnte, besitzte ich bereits den eine oder anderen Rosenkranz und ausserdem habe ich 8mm Aveperlen verwendet, was mir persönlich etwas zu gross ist.

Freitag, 2. Oktober 2009

Heilige Philomena Rosenkranz

Warum das Bild jetzt hochkant erscheint, weiss ich auch nicht....hoffentlich könnt ihr es trotzdem gut erkennen.
Die heilige Philomena, Lieblingsheilige des hl. Pfarrers von Ars, ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit. Wer sie noch nicht kenne sollte, hier ein weiterführender Link:

http://www.adorare.de/philomena.html

Der klassische Philomena Rosenkranz hat 13 Perlen; wegen ihrer 13 Lebensjahre. Ich wollte aber einmal einen kompletten klassischen Fünf-Dekaden Rosenkranz machen, der ihr gewidmet ist.
Der Rosenkranz ist ganz in den Farben der Märtyrer und jungfräulichen Blutzeugen Christi gehalten.
Die Aveperlen sind goldbedampfte schneeweisse facettierte Glasperlen und stehen für die Reinheit.
Die Paterperlen sind aus blutroter Apfelkoralle, kombiniert mit Bronzekappen und Rondellen.
Das Mittelteil ist Bronze, handgegossen. Ein Kreuz, umgeben von einem Strahlenkranz und Lilien, Symbol der Jungfräulichkeit.
Das Kreuz ist aus Bronze, handgegossen, im Streifendesign und mit stilisierten Lilien.
Medaille: Bronze, handgegossen.Hl. Philomena mit der Siegespalme der Märtyrer.
Auf der Rückseite ist eine Lilie.

Mittwoch, 30. September 2009

Ein neuer Papst Johannes Paul II. Rosenkranz

Dieser Rosenkranz ist auch für Männer oder "ältere" Hände sehr angenehm zu beten, da die Aveperlen 8mm gross sind. Ich habe schneeweissen Marmor verwendet, da weiss ja die Farbe der Päpste ist.
Wegen seiner Liebe zum Rosenkranz sind die Paterperlen Metallrosen und das Mittelteil ein Marienmedaillon.
Natürlich ist das Kreuz "sein" Papstkreuz. Auf der Rückseite der Medaille ist der Petersdom in Rom.

Auflösung...

Hallo Roger, bitte melde dich bei mir!
Der Rosenkranz geht an Dich.

Montag, 28. September 2009

Rosenkranz-Verschenkaktion September

Da morgen ja das Fest der 3 Erzengel Michael, Gabriel und Raphael ist, möchte ich diesen Neuner-Rosenkranz zum Erzengel Michael verlosen.
Die Perlen sind aus Jade und messen 10mm im Durchmesser; also nicht für die Hosentasche, sondern eher für die Gebetsecke geeignet ;-)
Teilnahmebedingungen wie immer: Kommentar hinterlassen und auch dann Kontaktmöglichkeit hinterlassen oder übermorgen wieder reinkucken, damit ich den Gewinner benachrichtigen kann!

Samstag, 26. September 2009

Hl.Franz von Sales und Hl. Johanna Franziska von Chantal

Das Mittelteil zu diesem Rosenkranz war ein echter Glücksgriff. Es war ursprünglich eine alte französische Medaille aus dem 19. Jahrhundert. Diese wurde aus Silber neu gegossen und mit 3 Ösen versehen, so dass es nun ein Mittelteil ist.
Auf der einen Seite ist der hl Franz von Sales zu sehen, mit dem Spruch:
" St Francois de Sales, Docteur de L'Eglise, priez pour nous"
Auf der Rückseite sieht man die Hl. Johanna Franziska von Chantal mit Kruzifix und brennedem Herz sowie dem Text:
"Ste Jeanne Francoise de Chantal, Priez pour nous"
Als Aveperlen habe ich unregelmässige Nuggets aus Achat mit Craquelémuster gewählt.
Da der hl Franz von Sales ja sehr viel über die Spiritualität im Alltag geschrieben hat und auch die hl. Johanna Franziska von Chantal zuerst ein Leben in der Welt mit allen Lasten und Problemen geführt hat, schienen mir diese unregelmässigen Perlen mit ihren Unebenheiten genau das auszudrücken.
Die Paterperlen sind aus Pyrit; auch ein schwerer, erdverbundener Stein.

Die Botschaft dieses Rosenkranzes ist, dass auch, wenn uns das Alltags-Leben und manchmal auch das Durchhalten im Gebet wie eine Last vorkommt; so gibt es wenn man durchhält, doch immer wieder beglückende Erlebnisse; so wie dieser craquelierte Achat, der unvergleichlich glänzt, wenn man ihn in die Sonne hält; dann ist er nicht mehr durchgängig dunkel sondern das Licht bricht sich in wundervollen Reflexen.

Mittwoch, 23. September 2009

Pater Pio

In meinem Atelier hängt eine grosse Ikone mit Pater Pio und er überwacht sozusagen meinen Arbeitstisch und was so darauf entsteht.

Dieser Rosenkranz ist heute früh, an seinem Festtag entstanden.
Die Holzperlen sind aus Rosenholz; da ja oft berichtet wird, dass Pater Pio bei seinem Erscheinen Rosenduft verbreitet.
Das Mittelteil hat auf der anderen Seite von Pater Pio das Bild der Mutter der immerwährenden Hilfe., was vom Thema her ja auch super zu Pater Pio passt.

Sonntag, 20. September 2009

Noch ein aussergewöhnlicher Rosenkranz


Vom Datum auf dem Bild kann man erkennen, dass dieser Rosenkranz schon älter ist.
Ich werde ihn wohl auch immer behalten; und nur deshalb, weil ich keine Ahnung hab, wie ich ihn der Person für die er gedacht ist, zukommen lassen sollte.
Er hat sehr viele Medaillen, die mit der Person zu tun haben oder wichtige Elemente in ihrem Leben darstellen.
Er ist gewidmet meinem absoluten Lieblingsschauspieler,seit ich 16 bin und das ist schon etliche Jährchen her.
Viele Leute mögen ihn nicht so oder meinen, er wäre so kaputt wie in seinen Rollen.
Seine Darstellung des Franziskus von Assisi war meilenweit besser als der süssliche Flowerpower-Franziskus aus Bruder Sonne, Schwester Mond.
Er ist ein bekenneder und praktiziernder Katholik und hat in Interviews immer wieder drauf hingewiesen, dass sein Glaube ihn vor dem Selbstmord bewahrt hat in schwierigen Lebensumständen wie zB der Scheidungvon seiner Frau oder dem Krebstod seines Bruders.
Dieses Jahr wurde er um den Oscar als bester männlicher Hauptdarsteller betrogen, meiner Meinung nach nur deswegen, weil Sean Penn ( den ich aber auch als Schauspieler sehr mag) in seiner Rolle als Schwulen-Aktivist einfach besser ins Schema der Akademie passte.
Nun die sehr einfache Quizfrage: Wer ist er? ;-)

Freitag, 11. September 2009

Ein ganz besonderer V.I.P Rosenkranz

Dieser Rosenkranz ist für einen ganz besonderen V.I.P bestimmt.
Obwohl ich ja auch schon für einen Bischof einen Rosenkranz gemacht habe, ist der Empfänger dieses Rosenkranzes, obwohl er kein Bischof ist,in Wirklichkeit eine viel bedeutendere Persönlickeit...
Ich hab monatelang für diesen Auftrag rumgetüftelt und überlegt, was ihm vielleicht gefallen könnte, da ich ihn ja nicht persönlich kenne.
Die Paterperlen standen als erstes fest: meine allerschönsten Glasperlen mussten es sein; sie sind aus besonderem amerikanischen Glas mit einem sehr schönen Farbenspiel das man nur mit viel Geduld rauskitzeln kann.
Die Medaille war auch von Anfang an klar;-)
Am längsten habe ich für die Auswahl der Aveperlen gebraucht, bis endlich ein Zeitschriftenartikel wo der V.I.P interviewt wurde, mir die "Erleuchtung" brachte.
Jetzt bin ich natürlich total aufgeregt und hoffe, dass ihm der Rosenkranz gefällt.

Donnerstag, 3. September 2009

Ecce Lignum Crucis

Ausgangspunkt dieses Rosenkranzes war das schöne Kreuz mit der Inschrift : Ecce lignum crucis in quo salus mundi ( nur das "pependit" fehlt leider).
Dazu habe ich passend Glasperlen gewickelt, die ein Dornenkronenmuster haben.
Das Mittelteil zeigt vorne Maria mit dem Kind, aber das wichtigste ist das Rückteil, in dem ein wenig Erde aus Jerusalem eingefügt ist.
Natürlich mussten die Aveperlen dann Olivenholz aus dem Hl. Land sein.

Mittwoch, 2. September 2009

Rosenkranz-Armband

Dies ist eine Form des Rosenkranzes, die ich persönlich sehr mag und auch auf meiner HP des öfteren verkaufe. Das praktische dran ist, dass man ihn als Armband trägt und bei Bedarf nicht ewig lang in der Handtasche nach einem Rosenkrnaz suchen muss oder feststellt, dass wieder einmal der Rosenkranz in der Jeans steckt, die eben in der Waschmachine vor sich hin schleudert!
Ausserdem erinnert er bei jedem Blick aufs Handgelenk ans Gebet;-)

And the winner is...

Tom vom Refektorium!
Lieber Tom, ich hab dir soeben eine email geschickt! Ich wünsch dir viel Freude am Rosenkranz...

Samstag, 22. August 2009

Und so sieht er aus...und ich möchte ihn verschenken!


Die Blubberperle habe ich als Paterperle verarbeitet. Die Aveperlen sind Hiobstränen. Das Mittelteil zeigt auf der Vorderseite die Medaille miraculeuse und auf der Rückseite das päpstliche Wappen von Johannes Paul II.
Das Metallkreuz ist das Lourdes-Basilikakreuz; passt ja auch gut zum Thema Wasser.
Da ich für diesen Monat ja noch gar keine Verlosungsaktion gemacht hatte, ist es nun soweit!
Wer diesen Zehner möchte, bitte bis Sonntag den 30. August einen Kommentar hinterlassen.

Freitag, 21. August 2009

Durchbruch!


Seit langem schon will ich einen Rosenkranz machen zum Thema "Lebendiges Wasser". Dabei denke ich immer an eine munter sprudelnde Quelle; aber bisher ist es mir nicht gelungen, diese Idee im Glas umzusetzen.
Doch als ich heute früh diese Perle aus dem Ofen geholt habe, war ich sehr zufrieden. Jetzt muss nur noch das Problem der gleichmässigen Grösse gelöst werden, denn bei dieser Technik ist es fast unmöglich gleich grosse Perlen zu produzieren; aber ich denke; wenn ich nur genügend Perlen mache, werden wohl irgendwann 6 gleich grosse dabei rauskommen.

Dieses erste Exemplar wird gleich zu einem Zehner-Rosenkranz verarbeitet werden, das Thema könnt ihr euch bestimmt schon denken ;-)

Das neue Vatican-Magazin ist da!


Ich hab gleich mal ein bisschen reingeschaut. Es wird meine Bettlektüre für die nächsten Tage werden. Wieder mal sind sehr spannende Artikel drin. Äusserst empfehlenswert ist der Artikel von Elsa http://elsalaska.twoday.net/ über den Weg wie sie zum katholischen Glauben fand; den hab ich sofort gelesen und war sehr gerührt und berührt. Als sogenannte "Cradle-Catholic" ist es für mich immer besonders interessant, Konversionsgeschichten zu lesen und ich gebe zu,manchmal ein wenig neidisch zu sein über diese wunderbaren Erfahrungen; die für mich irgendwie von früher Kindheit an selbstverständlich waren. Dadurch besteht schon die Gefahr, manchmal all diese wunderbaren Schätze der katholischen Kirche nicht mehr gebührend zu würdigen, weil man sie als normal empfindet.

Donnerstag, 20. August 2009

Heilige Rita von Cascia


Die hl. Rita ist eine der beliebtesten Heiligen. Ihr Gedenktag ist am 22. Mai und sie ist DIE Ansprechpartnerin für aussichtslose Situationen und inoffiziell bestimmt auch für unglückliche Ehefrauen, wenn man ihre eigene Lebensgeschichte anschaut. Hier gibt es mehr Infos:
Zu dem Rita-Mittelteil habe ich ein Kruzifix ausgesucht, das an den Enden stilisierte Rosen trägt; da die hl. Rita kurz vor ihrem Tod ein Rosenwunder erleben durfte. Passend zu diesem Thema sind auch die Vaterunserperlen in Rosenfarben gehalten.

Dienstag, 18. August 2009

Maria Knotenlöserin

Der erste "Neue" nach dem Urlaub: Olivenholz aus Bethlehem und Künstler-Glasperlen. Das Mittelteil zeigt Maria Knotenlöserin.

http://vox-coelestis.blogspot.com/2009/08/ein-starkes-mittel-die-dame.html

Die Ferien sind vorbei...



...und auch die Umbauarbeiten für mein Atelier sind im vollen Gange. Dann werde ich endlich ein "professionelles" Atelier haben mit ganz viel übersichtlichem Stauraum für meine Schätze; die aus unerklärlichen Gründen immer weiter zunehmen und jetzt noch ein tristes Dasein in Plastikcontainern, Schraubenkästen etc führen müssen.

Ich hab auch wieder ein paar neue Olivenholz-rosenkränze gemacht, aber noch nicht fotografiert.

Montag, 13. Juli 2009

And the winner is...

Meinradus ist der Gewinner des Benediktus-Rosenkranzes.
Leider hab ich keine Kontaktadresse. Also, lieber Meinradus, wenn du dies liest, melde Dich bitte!
Oder wenn jemand seine emailadresse hat, her damit ;-))

Dienstag, 7. Juli 2009

Der für uns das schwere Kreuz getragen hat...


Für diesen Rosenkranz habe ich lange gebraucht, bis ich alle Teile so zusammen hatte, dass er mir gefällt. Inspiration ist das 4 Gesätz des schmerzenreichen Rosenkranzes.
Aveperlen:Onyx
Paterperlen: Glasperlen aus eigener Herstellung, die aussehen wie eine Dornenkrone auf blutigem Untergrund.
Das Kreuz folgt dem Motto: Ecce lignum crucis in quo salus mundi pependit
und stellt einen stilisierten Baum dar.
Das Mittelteil zeigt den leidenden und kreuztragenden Jesus. Auf der Rückseite Darstellung der Schmerzensmutter.

Montag, 6. Juli 2009

Der Geist und die Braut aber sagen : Komm! Offb 22,17

Manchmal lasse ich mich gern von einer Bibelstelle für einen Rosenkranz inspirieren.
Dieser lehnt sich an mehrere Textstellen der Offenbarung an und drückt die Sehnsucht der Gläubigen nach dem Kommen des Herrn aus.
Die Aveperlen sind Sardonyx, der Stein mit dem der 5. Grundstein der Stadtmauer des himmlischen Jerusalems geschmückt ist ( Offb 21,20)
Das Kreuz zeigt den auferstandenen Christus als Hohepriester und König.

Donnerstag, 2. Juli 2009

Juli-Verlosung: ...und so sieht er aus!

Hier sind die Fotos vom Benedikt-Rosenkranz, den es hier am Festtag des Heiligen zu gewinnen gibt.
Wer mitmachen will: einfach einen Kommentar hinterlassen entweder bei diesem Post oder dem anderen zum Thema Juli-Verlosung!

Dienstag, 30. Juni 2009

Double Wedding Ring Hochzeits-Rosenkranz

Woher genau die Tradition stammt, hab ich bisher noch nicht rausgefunden; es gibt sie in Italien aber auch in Irland und den USA.; aber die Idee dahinter gefällt mir sehr gut.
Es ist ein 2in1 Rosenkranz. Der untere Teil mit dem Glaubensbekenntnis und den Gebeten um Glaube, Hoffnung und Liebe ist ganz normal, wir bei jedem anderen Rosenkranz auch. Über dem Mittelteil teilt er sich dann in einen Rosenkranz für die Braut und einen für den Bräutigam, die beide an gleicher Stelle anfangen und aufhören.
Die Bedeutung ist folgende: Das Ehepaar soll geeint sein im gemeinsamen Glauben (Credo) und im Gebet für den Glauben, die Hoffnung und die Liebe.
Jeder hat aber auch eigene Nöte , Sorgen und auch Freuden, die er im Gebet darbringen will; wichtig ist aber die Gemeinsamkeit, deshalb beginnen und enden die beiden Kränze zusammen.

Mittwoch, 24. Juni 2009

Für die Juli-Verlosung...

Nach langem Hin-und-Her-Überlegen, welchen Rosenkranz ich denn für die Juli-Verlosung hier machen könnte; da es im Juli so viele Heilige gibt, die mir gefallen; habe ich mich nun für den hl. Benedikt von Nursia http://www.kathpedia.com/index.php/Benedikt_von_Nursia
entschieden; und zwar aus 2 Gründen.
Erstens bin ich der Meinung, dass wir zur Zeit seinen Schutz besonders bedürfen;siehe die unselige Linzer Affäre mit all den spätpubertierenden Alt-Achtundsechzigern und der Verhöhnung des Allerheiligsten Altarsakraments durch Aufspiessen eines Brotfladens auf eine Grillzange, etc

Zwei Beschwörungsformeln im Kreuz drücken den Glauben Benedikts aus: CSSML - Crux Sacra Sit Mihi Lux - das heilige Kreuz sei mir Licht, und NDSMD - Non Draco Sit Mihi Dux - nicht der Drache sei mir Führer. Dazu ein weiteres Verspaar in der Umrandung: VRSNSMV - Vade Retro Satana, Numquam Suade Mihi Vana - Weiche zurück, Satan, nie rate mir Eitles, und SMQLIVB - Sunt Mala Quae Libas, Ipse Venena Bibas - Übel ist, was du bietest; trinke selber das Gift

und zweitens :viel profaner, da ich schon oft zu hören bekam, ich würde ja nur "Rosenkränze für Frauen" machen, wird dieser ein Rosenkranz auch für Männer sein ;-)
Das Bild folgt, sobald er fertig ist.
Die Verlosung wird am Festtag des Heiligen, also 11. Juli stattfinden. Mitmachen einfach durch Hinterlassen eines Kommentars.

Montag, 15. Juni 2009

Johannes der Täufer , lichtreicher Rosenkranz

Dieser Rosenkranz eignet sich besonders gut als lichtreicher Rosenkranz; da sein Thema dessen erste Gesätz "Der von Johannes im Jordan getauft wurde" ist.
Passend zum Thema Wasser entsprechen die Farben der Perlen: kristallklar für die Aveperlen und hellblauer Calcit für die Paterperlen.
Mitteltteil: Silber, handgegossen
Kreuz: Silber, handgegossen
Medaille: Silber, Johannes der Täufer

Sonntag, 14. Juni 2009

Der Rosenkranz hat ein neues Zuhause!

Vielen Dank für eure lieben Kommentare!
Der Rosenkranz wurde verlost und geht an Kommentator Nummer 4.

Dienstag, 9. Juni 2009

Die Leiden Christi Rosenkranz


Das besondere an diesem Rosenkranz ist zweifellos das Bronzekruzifix. Unten sind die Kreuzigungsnägel dargestellt, umrahmt von einem Strahlenkranz.
Auf der linken Seite am Querbalken sind die Geissel und der Essigschwamm auf dem Stecken dargestellt und auf der rechten Seite die Lanze. Hinter dem Gekreuzigten befindet sich eine grosse Dornenkrone.
Mittelteil: Bronze, handgegossen Kreuz in Jugendstil-Rahmen.
Passend zum Thema habe ich als Paterperlen Marmor verwendet, da die Geisselungssäule ja angeblich aus Marmor war.
Die Aveperlen sind balsamfarbene facettierte Glasperlen und sollen bedeuten: " Durch Seine Wunden sind wir geheilt".

Montag, 8. Juni 2009

Schatzsuche...

Gestern früh waren wir wieder auf einem Floh-und Antikmarkt in Belgien und ich hab wieder ein paar sehr schöne Sachen gefunden. Als allererstes ein ca 40cm hohe Herz Jesu Statue aus Gips die noch sehr gut aussah und ab sofort einen Ehrenplatz in meinem Atelier hat, direkt neben der grossen Pater Pio Ikone...
Leider sind in den letzten Monaten die Preise für Heiligenmedaillen und Rosenkränze sehr gestiegen; da in den USA zur Zeit ein Run auf diese Teile aus Europa besteht und fast alle Antiquitätenhändler dorthin über Internet verkaufen.
Die Amis verarbeiten diese Sachen zu Schmuck. Teilweise finde ich die Teile sehr schön, siehe Deryn Mentock (http://somethingsublime.typepad.com) und für mich selbst habe ich auch schon solch ähnliche Sachen gemacht. Aber ich finde es etwas problematisch zum Verkaufen; da ich solchen Schmuck nicht als Modeschmuck ansehe, sondern als ein äusseres Anzeichen meines gelebten Glaubens und meiner inneren Überzeugung. Deswegen könnte ich ein solches Teil nur an jemanden verkaufen, der auch die richtige innere Einstellung dazu hat...
Auch hätte ich Probleme damit, so wie Amy Hanna( http://amyhanna.typepad.com), die sehr schönen Schmuck macht, alte Reliquienmedaillen, teilweise eingelegt in sehr schöne Klosterarbeiten, zu Schmuck zu verarbeiten und dann einfach über etsy oder sonstwo an jeden verkaufen. Ausserdem haben ihre Arbeiten keinen weiteren religiösen Bezug, zB heisst ein Armband von ihr "Candy bracelet" und hat ein sehr grosses Medaillon mit einer Papst PiusX Reliquie umgeben von Damenschuh-Charms und anderem Gebimsels.

Um zum eigentlichen Theam dieses Posts zurückzukehren ;-) ich habe einen alten Rosenkranz gefunden aus Bohnen gemacht mit einem Kruzifix aus Rom zum aufschrauben und dann aufklappen mit Katakombenerde und einigen sehr schönen alten Medaillen. Dann eine Reliquienmedaille der hl. Bernadette, ein Rosenkranz-Mittelteil vom hl. Pierre Fournier, eine Beauraing-und eine Banneuxmedaille, ein altes Silberkreuz , eine Perlmuttmedaille aus Fatima und ein paar alte Lourdesteile.
Aber wie gesagt, die Preise waren happig. Ein Händler wollte für alte abgewetzte Aluminiummedaillen 3 Euro pro Stück haben!!! und meinte tatsächlich, dass er auf ebay diese Preise erzielen würde...na dann soll er sie doch dort verkaufen.
Heute werden meine neuen Schätze dann erst mal gewaschen und geputzt und kommen dann in meine Schatztruhe.

Freitag, 5. Juni 2009

Hl.Pfarrer von Ars und hl. Philomena Rosenkranz

Der hl. Pfarrer von Ars, dessen 150. Todestag ( 4. August1859) wir dieses Jahr begehen, ist der Schutzpatron der Priester.
Der Papst hat bekannt gegeben, dass vom 19. Juni 2009 ( Herz Jesu Fest) bis 19.Juni 2010 ein besonderes Jahr der Priester sein soll.
Zur Eröffnungsfeier sollen auch die Reliquien vom hl. Pfarrer von Ars nach Rom kommen.



Einen sehr guten Link mit allen wichtigen Infos zum hl. Pfarrer von Ars findet ihr hier:

http://www.kathpedia.com/index.php/Pfarrer_von_Ars

Die hl. Philomena war die Lieblingsheilige von Jean Marie Vianney. Er hat sehr viel zur Erneuerung ihrer Verehrung beigetragen.

http://www.kathpedia.com/index.php/Philomena

Als Mittelteil für diesen Rosenkranz habe ich die Darstellung der Unbefleckten Empfängnis der Medaille Miraculeuse aus der rue du Bac von Paris gewählt. Diese Erscheinungen fielen ebenso wie die Proklamation des Dogmas der Unbefleckten Empfängnis durch Papst Pius IX in die Lebenszeit von Jean Marie Vianney. Ausserdem war er Zeitgenosse der Erscheinungen Mariens in La Salette und in Lourdes.
Deswegen habe ich auch die Farben der Muttergottes:weiss und blau als Perlenfarben für diesen Rosenkranz gewählt.

Donnerstag, 4. Juni 2009

Rosenkranz-Verschenkaktion



Ich möchte ab sofort hier jeden Monat einen meiner Unikat-Rosenkränze verschenken. Mitmachen kann jeder, der einen Kommentar zu diesem Post hinterlässt.

Da in Luxembourg Muttertag immer am 2. Sonntag im Juni gefeiert wird,gibt es diesen Monat einen Mutter mit Kind Zehner zu gewinnen.


Die Aveperlen sind 8mm seidig mattierte opalweisse facettierte böhmische Glasperlen.

die Paterperle ist eine von mir handgefertigte Lampwork-Glasperle. Das Mittelteil aus Metall zeigt vorne Maria mit Kind und hinten das Heiligste Herz Jesu.

Das Kreuz ist ein Kruzifix mit Strahlenkranz aus versilbertem Metall.

Gefertigt in der sehr stabilen Wirewraptechnik.

Hosentaschentauglich und waschmachinenfest ;-)
Diese Geschichte habe ich heute früh bei kath.net gelesen und möchte sie euch unbedingt weitergeben:

Ein Leben nach der Geburt
Im Bauch einer schwangeren Frau sind drei Embryos. Einer davon ist der kleine Gläubige,einer der kleine Zweifler und einer der kleine Skeptiker. Der kleine Zweifler fragt: Glaubt ihr eigentlich an ein Leben nach der Geburt ? Der kleine Gläubige: Ja klar, das gibt es. Unser Leben hier ist nur dazu gedacht,dass wir wachsen und uns auf das Leben nach der Geburt vorbereiten,damit wir dann stark genug sind für das,was uns da erwartet. Der kleine Skeptiker: Blödsinn, das gibt es nicht.Wie soll denn das überhaupt aussehen, ein Leben nach der Geburt ? Der kleine Gläubige: Das weiss ich auch nicht so genau.Es wird viel heller sein als hier. Und vielleicht werden wir herumlaufen und mit dem Mund essen. Der kleine Skeptiker: So ein Quatsch.Herumlaufen ,das geht doch nicht und mit dem Mund essen, was für eine seltsame Idee. Es gibt doch nur die Nabelschnur,die uns ernährt. Ausserdem geht das gar nicht,dass es ein Leben nach der Geburt gibt,weil die Nabelschnur schon viel zu kurz ist. Der kleine Gläubige: Doch, es geht bestimmt. Es wird eben alles ein bisschen anders werden. Der kleine Skeptiker: Es ist noch nie einer zurückgekommen nach der Geburt.Mit der Geburt ist das Leben zu Ende.Und das Leben ist nichts als Quälerei.Und dunkel. Der kleine Gläubige:Auch wenn ich nicht so genau weiss,wie das Leben nach der Geburt aussieht,jedenfalls werden wir dann unsere Mutter sehen und sie wird für uns sorgen. Der kleine Skeptiker:Mutter ?!?? Du glaubst an eine Mutter ? Wo ist sie denn bitte ? Der kleine Gläubige: Na hier,überall,um uns herum.Wir sind in ihr und leben in ihr und durch sie.Ohne sie können wir gar nicht sein. Der kleine Skeptiker: Quatsch, von einer Mutter habe ich ja noch nie was gemerkt, also gibt es sie auch nicht. Der kleine Gläubige: Manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören oder spüren ,wie sie unsere Welt streichelt. Der kleine Zweifler fragt: Und wenn es dann also ein Leben nach der Geburt gibt,wird der kleine Skeptiker dann bestraft, weil er nicht daran geglaubt hat? Der kleine Gläubige: Das weiss ich nicht so genau. Vielleicht kriegt er einen Klaps,damit er die Augen aufmacht und das Leben beginnen kann. (Verfasser unbekannt)

http://www.kathnews.com/index.php?page=Thread&threadID=4086&pageNo=4

Freitag, 29. Mai 2009

Ein paar Stücke aus meinem Schatzkästchen...



Ich bin ja immer auf der Jagd nach schönen Kreuzen und Medaillen für meine Rosenkränze. Daneben sammle ich aber auch alte Heiligenmedaillen.
Heute möchte ich euch mal 2 besondere Exemplare zeigen; die ich erst vor kurzem gefunden habe.
Es handelt sich um Gedenkmedaillen des 2. Vatikanischen Konzils.
Die linke zeigt Christus als Pantokrator, umgeben von einem entflammten Kreuz , der Hl. Schrift und dem hl. Geist dessen Strahlen sich über den Petersdom ergiessen, der auf dem Globus steht und von 12 Apostelgestalten umringt ist. Auf der Rückseite ist Papst Paul VI.
Die andere zeigt den Globus, in dessen Mittelpunkt sich der Petersdom befindet, vor dem aufgeschlagen die Hl. Schrift liegt mit einer brennenden Öllampe.Von ihm gehen 4 Straheln in alle Welt aus.
Auf der Rückseite ist Papst Johannes Paul XXIII.
Beide Medaillen haben einen Durchmesser von 33mm.





Besucher


-Besucherzähler-